1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Aufsteiger SC Leichlingen erwartet schwierigen Start

Kreisliga-Fußball : Aufsteiger SCL erwartet schwierigen Start

Der SC Leichlingen ist zurück in der Kreisliga A. Doch die Vorbereitung auf die neue Spielzeit gestaltet sich schwierig. Derzeit ist der Kunstrasenplatz wegen Reparaturarbeiten gesperrt.

Nach sechs Jahren ist den Fußballern des SC Leichlingen die Rückkehr in die Kreisliga A geglückt. Dabei profitierten die Blütenstädter zwar auch vom coronabedingten Saisonabbruch, dennoch war der Vorsprung auf die Verfolger nach 20 Spieltagen mehr als deutlich: 16 Siege bei nur vier Niederlagen – keine Mannschaft war zum Zeitpunkt des Abbruchs besser als der SCL.

„Wir sind vollkommen verdient aufgestiegen und freuen uns sehr auf die neue Herausforderung“, sagt Tobias Jakobs. Er war mehrere Jahre Trainer der Leichlinger, gab die Verantwortung vor der Saison 2019/20 aber an Kai-Peter Voß ab. Seitdem wirkt er als Sportlicher Leiter im Hintergrund. Voß, der unter anderem Erfahrungen als Co-Trainer beim SC Reusrath und beim FC Leverkusen sammelte, brachte eine neue taktische Ausrichtung mit, die sich schnell bezahlt machen sollte.

Die Vorbereitungen auf die am ersten Septemberwochenende startende Saison laufen bereits auf Hochtouren. „Die ersten Wochen verliefen sehr gut – das Team befand sich auf Kurs. Seit gut zwei Wochen haben wir aber keine Trainingsmöglichkeiten mehr, so dass der Saisonstart schwer werden dürfte“, berichtet Jakobs und verweist auf die Kunstrasensperrung wegen Reparaturarbeiten. „Wir haben aktuell keine Möglichkeit, zu trainieren“, erläutert der Sportliche Leiter.

Das erste Pflichtspiel der neuen Spielzeit hat der SCL bereits klar verloren. Im Viertelfinale des Kreispokals – dieser Wettbewerb wird aus der abgebrochenen Saison nachgezogen – mussten sich die SCL-Fußballer beim Bezirksligisten DV Solingen deutlich mit 1:7 (0:5) geschlagen geben. Den Leichlinger Ehrentreffer erzielte Julian Runge nach etwas mehr als einer Stunde.

„Man hat zwar den Klassenunterschied gesehen, doch unsere junge Mannschaft hat trotzdem einen guten Eindruck hinterlassen“, berichtet Jakobs. Als Saisonziel peilen die Leichlinger den siebten Tabellenplatz an. Man wolle sich schnellstmöglich in der neuen Spielklasse etablieren, viele der Konkurrenten trauen dem SCL diese Rolle auch zu.

Zum Saisonauftakt erwartet die Aufsteiger aus Leichlingen gleich ein erster, echter Höhepunkt: Am 6. September (15 Uhr) gastiert der Nachbar VfL Witzhelden in der Balker Aue.