Handball : Aufholjagd mal zwei

Mit 25:27 (12:15) unterlagen Bayers Handballerinnen im Playoff-Viertelfinal-Hinspiel in Frankfurt/Oder. Vor dem Rückspiel am Mittwoch steht am Wochenende aber erst das verlegte EHF-Pokal-Halbfinale gegen Elda an.

Der fast gänzlich freie Sonntag wird die große Ausnahme bleiben. Denn nun hat für die Handballerinnen von Bayer 04 die stressige Phase der Saison begonnen. Das 25:27 (12:15) beim FHC Frankfurt/Oder war zwar noch nicht nach dem Geschmack von Trainerin Renate Wolf. Doch Zeit, zu hadern mit der unnötigen Niederlage, den vielen Fehlern im Angriff und der mangelnden Durchschlagskraft über die Außenpositionen, bleibt nicht.

Vier Tore gegen Elda aufholen

Denn am Sonntag (16 Uhr, Smidt-Arena) wartet bereits die nächste Aufgabe auf die Elfen, und die gestaltet sich ungleich anspruchsvoller als das Viertelfinal-Rückspiel in der Bundesliga, das nun auf Mittwoch (19.30 Uhr) verschoben wurde. Bayer kämpft gegen das spanische Spitzenteam Elda Prestigio um den Einzug ins EHF-Pokal-Finale. Vier Tore Rückstand aus der Niederlage im ersten Duell an der Costa Blanca vom 10. April müssen die Leverkusenerinnen wettmachen. Und im Nachhinein sieht es so aus, als könne die ärgerliche Absage dieses Rückspiels vom vergangenen Wochenende sich im Nachhinein sogar als Segen erweisen. Denn in Frankfurt gab Nationalspielerin Anna Loerper nach Verletzungspause ihr Comeback.

Ursprünglich wollte Wolf das Rückraum-Ass noch schonen. Doch angesichts von vier Toren Rückstand fühlte sie sich gezwungen, für Belebung im Rückraum zu sorgen, zumal die österreichische Auswahlspielerin Katrin Engel wegen eines Magen-Darm-Infekts die Reise nach Brandenburg vorsichtshalber gar nicht erst angetreten hatte. Das Risiko lohnte sich. "Lumpi" erzielte gleich das erste ihrer beiden Treffer, und auch dank ihrer Mithilfe gelang es, die Hypothek für das Rückspiel zu verringern.

In ihrer Abwesenheit hatte sich zuvor Heike Ahlgrimm, die im Sommer ihre Karriere beendet, verdient gemacht um die Organisation des Leverkusener Spiels. "Sie hat ein richtig gutes Spiel gemacht", lobte die Übungsleiterin ihre routinierte Führungskraft.

Gegen Elda soll eine möglichst große Kulisse die Elfen beflügeln. Wolf und ihre Schützlinge setzen auch auf Unterstützung aus der Fanszene der Fußballer. Deshalb erhalten Mitglieder des Bayer 04-Clubs und Inhaber von Jahreskarten für die BayArena Tickets ebenso ermäßigt wie all jene Besucher, die mit einem roten Oberteil ihre Unterstützung für die Leverkusenerinnen optisch bezeugen.

(RP)