1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Fußball: Alkenrath kann seine Überzahl nicht nutzen

Fußball : Alkenrath kann seine Überzahl nicht nutzen

Auch nach dem vierten Spieltag bleiben die Kreisliga-Fußballer von Aufsteiger SSV Alkenrath ohne selbst erspielten Zähler. Im Duell gegen das bis dahin punktlose Schlusslicht Vorwärts Spoho brachte sich das Team von Mirco Busch erneut selbst um die Punkte und unterlag 2:3 (0:2).

"Was wir an Chancen auslassen, ist nicht nur fahrlässig, es ist der Wahnsinn", meinte Sportobmann Roger Landwehr. Egal ob Chris Long, Özkan Meral, René Klüber oder Sascha Becker: Die Kugel wollte im ersten Durchgang einfach nicht über die Linie. Die Gäste machten es cleverer und nutzten zwei individuelle Patzer eiskalt zur Halbzeitführung.

Nach der Pause keimte Hoffnung auf, da erst Meral den Anschluss herstellte (47.), Long ausglich (59.) und ein Kölner die Rote Karte sah (60.). Der dritte Treffer aber gelang dem SSV trotz weiterer guter Möglichkeiten nicht. In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse: Der SSV vergab weitere Chancen, Long sah Gelb-Rot (80.), und der nächste Kölner Angriff führte zu einem Foulelfmeter, der zum Endstand verwandelt wurde (85.).

Weiter makellos bleibt die Bilanz von Aufsteiger FC Leverkusen. Bei der zweiten Mannschaft von Lindenthal-Hohenlind gewann das Team von Trainer Daniel Galic mit 5:0 (2:0). Ayhan Atar besorgte die frühe Führung (15.), die Ilyas Katar mit dem Halbzeitpfiff ausbaute. In der Schlussviertelstunde erhöhten Stelio Kalatoudis (77.), Sami Saad (83.) und Apo Üstundag (90.). "Nach dem 0:1 haben wir Glück bei einem Pfostentreffer, und das 2:0 schießen wir zum richtigen Zeitpunkt. Der Gegner war nicht so unterlegen, wie es das Ergebnis ausdrückt", fand Trainer Galic.

  • Handball : Schlusslicht ME-Sport empfängt Aufsteiger
  • Handball : Aufsteiger N-Lübbecke weiter siegloses Schlusslicht
  • Erkraths Trainer Michael Steinke mit den
    Fußball : Aufsteiger SSV Erkrath feiert in Testspielen zwei Siege

Die Reserve des SV Schlebusch kam gegen die dritte Vertretung von Lindenthal-Hohenlind zu einem 3:1 (1:1) und bleibt dem FC Leverkusen auf den Fersen. Sascha Schneider besorgte nach frühem Rückstand (5.) den Ausgleich kurz vor der Pause und das 2:1 (57.). Joker Danis Barbarski machte den vierten Sieg im vierten Spiel für Marcus Engels' Team perfekt.

(mane)