Handball : Abschluss mit Atmosphäre für die Elfen

Zum Ende der Punktrunde geht es für Ahlgrimms Team am Samstag nach Metzingen.

Der klare Sieg gegen Blomberg-Lippe hatte für Elfen-Trainerin Heike Ahlgrimm einen hübschen Bonus: Ihre Schützlinge konnten mit den Kräften früh haushalten, weil die Spielerinnen aus der zweiten Reihe ungewohnt viele Einsatzzeiten erhalten konnten. Und Energiereserven sind derzeit eine wichtige Währung, nicht nur im Hinblick auf das letzte Punktrundenspiel heute in Metzingen (16.30 Uhr, Ösch-Sporthalle), sondern vor allem auch mit Sicht auf die PlayOffs. In denen wird es bei einem Sieg heute bekanntlich gegen den VfL Oldenburg gehen. Denn dass zeitgleich Verfolger Göppingen nicht nur in Leipzig gewinnt — was schwer genug werden dürfte —, sondern dabei auch eine 21-Tore-Differenz auf die Elfen gutmacht, liegt außerhalb jeder Vorstellungskraft.

Gut möglich, dass heute auch ein paar Fans von Frisch Auf in der Halle sind, denn Metzingen und Göppingen trennen am Fuß der Schwäbischen Alb nur wenige Kilometer. "Die Halle wird voll sein. Ich freue mich drauf. Denn es macht richtig Spaß, in einer solchen Atmosphäre zu spielen", betont Ahlgrimm. Für Metzingen ist der spannende Teil der Saison zwar gelaufen — der Aufsteiger hat den Klassenerhalt bereits sicher. Das muss aber nicht zwangsläufig bedeuten, dass die Aufgabe für die Elfen einfacher wird. Die Sportgeschichte ist voll von Beispielen, in denen Teams, die befreit aufspielen können, zu ganz erstaunlichen Leistungen fähig waren. Aber das ist ohnehin nicht von Bedeutung, sollte das Ahlgrimm-Team konzentriert zur Sache gehen und nur halbwegs seine unbestritten größere Klasse aufs Parkett bringen.

  • Die Isländerin Hildigunnur Einarsdottir freut sich
    Handball, Frauen-Bundesliga : Zurückgekehrtes Quartett beflügelt die Elfen
  • Hamburgs Maik Kotsar (2.v.l) und Berlins
    BBL : Titelverteidiger Alba zieht ins Halbfinale ein - Ulm holt Matchball
  • Mareike Thomaier bekam in Bietigheim einen
    Handball, Frauen-Bundesliga : Thomaiers K.o. schockt die Elfen in Bietigheim

Der Blick auf die Tabelle lässt eine Spielrunde vor dem Start der PlayOffs zwar noch offen, wem die Elfen in der ersten K.o.-Runde gegenüberstehen werden, aber zumindest der Termin für das Heimspiel steht bereits fest. Am 7. April um 16 Uhr geht es in der Smidt-Arena entweder als Punktrundenfünfter gegen Oldenburg oder als Sechstplatzierter gegen Leipzig oder Buxtehude.

(kre)