Hockey: 6:3 – RTHC-Männern gelingt erster Saisonsieg

Hockey : 6:3 – RTHC-Männern gelingt erster Saisonsieg

Die Erleichterung bei den Hockey-Männern des RTHC Leverkusen dürfte gestern mindestens genauso hoch ausgefallen sein wie ihr erster Saisonsieg in der Regionalliga West. 6:3 (5:2) siegte das Team von Trainer Jens Lüninghöner bei Abstiegskonkurrent Düsseldorfer SC.

"Vor allem in der ersten Halbzeit war es eine exzellente Mannschaftsleistung. Wir haben sehr dominant agiert. Jeder konnte merken, dass wir unbedingt wollten", sagte Lüninghöner.

Allerspätestens mit dem Tor zum 4:0 durch Frederik Schmitz nach einer halben Stunde waren letzte Zweifel daran beseitigt, dass der Aufsteiger den Platz in Gerresheim als Sieger verlassen würde. Zuvor hatten bereits Jeremias Pütz (8. Minute), Ricki Klein (9.) und Martin Mies (21.) die Gäste aus Leverkusen auf die Siegerstraße geschossen. Zwei Unachtsamkeiten ließen die Düsseldorfer kurz vor der Pause zwar zu zwei Toren kommen, aber Kai Bieding traf per Rückhand eben auch ein fünftes Mal für den bisherigen Tabellenletzten.

In Hälfte zwei zeigte der RTHC laut Lüninghöner, dass das Team aus 16 Spielern besteht. Ersatzspieler wie der zweite Keeper Felix Wimmert bewiesen mit ihrer Leistung, dass im Zweifelsfall auf sie Verlass ist. Aus der einzigen Düsseldorfer Drangphase mit fünf Ecken resultierte zwar das dritte Gegentor, doch zuvor hatte bereits Matthew Orr per Siebenmeter auf 6:2 erhöhen können.

Am letzten Spieltag vor der Winterpause empfängt der RTHC am kommenden Sonntag, 14 Uhr, Spitzenreiter Etuf Essen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE