Lokalsport : 3:0 - Witzhelden schlägt Langenfeld

Der Fußball-B-Ligist darf sich wieder Hoffnung im Aufstiegsrennen machen.

Fußball-Kreisliga B Solingen Gruppe 1: VfL Witzhelden II - VfB 06 Langenfeld 0:1 (0:1). Zwar hielten die Witzheldener Reserve-Fußballer lange Zeit mit dem Tabellenzweiten aus Langenfeld mit, am Ende aber holte der Favorit die drei Punkte. "Wir waren in der Offensive einfach zu harmlos", sagte VfL-Trainer Tim Prenzel. Das Tor des Tages fiel in der 44. Spielminute.

SC Leichlingen - FC Britannia 08 II 11:0 (3:0). In einer einseitigen Begegnung feierten die Leichlinger den bislang höchsten Saisonsieg. Das abgeschlagene Schlusslicht aus Solingen war in allen Bereichen deutlich unterlegen. Dardan Iseni (16./78./87.) und Simon Turowski (67./82./88.) waren jeweils dreimal erfolgreich. Simon Machtens (12./57.) und Dario Adams (47./75.) gelang jeweils ein Doppelpack und auch Hendrik Scheler (31.) konnte sich noch in die Torschützenliste eintragen.

TuS 05 Quettingen - SV Canlarspor 0:3 (0:0). Im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Solingen konnten die Quettinger nur eine Halbzeit Paroli bieten. Nach einem ausgeglichenen ersten Durchgang stellten die Gäste mit einem Doppelschlag nach gut einer Stunde die Weichen auf Sieg. In der 72. Minute war das Aufeinandertreffen dann mit dem dritten Tor für die Gäste endgültig entschieden. Damit bleibt der TuS 05 weiterhin auf Rang fünf in der Tabelle.

Gruppe 2: BSC Union Solingen II - BV Bergisch Neukirchen II 0:6 (0:1). Einen wichtigen "Dreier" holte die Neukirchener Reserve beim direkten Konkurrenten in Solingen. Damit darf sich die von Werner Becker trainierte Mannschaft wieder Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. Schon nach wenigen Augenblicken profitierten die Gäste von einem BSC-Eigentor. Daniel-Alexander Moiser (67./90.), Dennis Wolff (61.), Sebastian Brand (78.) und Serdar Pektar (88.) waren für die weiteren Neukirchener Tore verantwortlich.

VfL Witzhelden - HSV Langenfeld II 3:0 (2:0). Mit dem Sieg über den Tabellennachbarn aus Langenfeld haben sich die Witzheldener nicht nur im Aufstiegsrennen zurückgemeldet, sondern machten zugleich die 1:7-Pleite aus der Vorwoche beim Spitzenreiter TSV Aufderhöhe II vergessen. "Das war eine gute Leistung meiner Truppe. Vor allem freut es mich, dass wir endlich mal wieder zu Null gespielt haben", sagte Trainer Oliver Heesen. Mann des Tages war Rückkehrer Marcus Banken. Dem 42-jährigen Angreifer gelangen bei seinem Heimdebüt zwei Treffer (43./52.). Das Führungstor hatte Roberto Strigari nach elf Minuten für den VfL erzielt.

Anadolu Munzur Solingen - SSV Lützenkirchen III 8:2 (4:1). Beim Siebten in Solingen war der SSV chancenlos. Zwar gelang Christoph Schmitz in der 28. Minute der 1:1-Ausgleich, doch die Platzherren antworteten postwendend. Frederik Miebach erzielte in der Schlussminute den zweiten Gäste-Treffer.

(lhep)
Mehr von RP ONLINE