1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Sperre Dhünnstraße wird umgangen

Leverkusen : Sperre Dhünnstraße wird umgangen

Anfangs herrschte am Donnerstag relative Ruhe in der Kolonie II: Die Stadt hat die Dhünnstraße nahe Wendehammer und die Einmündung Clemens-Winkler-Straße gesperrt. Wer also von der Wöhlerstraße, Höhe Kinopolis, in die Dhünnstraße einbiegt, der muss auf der gleichen Strecke wieder zurück. So wollen es die Politiker und die Stadt, damit der Durchgangsverkehr gestoppt wird. Ein glatter Fall von "Denkste": Ortskundige Fahrer umrundeten die Sperrstelle: Sie fuhren einfach am SPD-Parteihaus vorbei und nutzten den privaten Hinterhof-Parkplatz als Umgehungsstrecke.

Da halfen die vier Pfosten und ein Blumenkübel wenig. Speziell die Fahrer eines privaten Krankenwagendienstes fuhren ohne Zögern diese Route. Die Helfer zogen an der Clemens-Winler-Straße auch die Pfosten heraus, um zu ihrem Ziel zu kommen. Eher staunend nahmen die vielen anderen Pkw-Fahrer die seit Donnerstag installierte Sperrung zur Kenntnis, darunter Polizeistreifen und Fahrlehrer. Die Stadt wird durch die verschlossene Dhünnstraße (gilt nur in der Adventszeit) Verlust machen: D am Mittag blieben 20 kostenpflichtige Parkplätze frei.

Ein Novum. Und: Viele Autofahrer rollten doch in die Kolonie: von der Nobelstraße aus. Ruhiger schien es trotzdem zu sein.

(RP/ac)