Leverkusen SPD: Kündigungen bei Sparkasse ausschließen

Leverkusen · Die SPD-Fraktion fordert, dass die Sparkasse Leverkusen betriebsbedingte Kündigungen bis 2021 ausschließt. Der Stadtrat soll einen Appell beschließen, damit der (politisch besetzte) Sparkassen-Verwaltungsrat diesen Beschluss für das Geldinstitut fasst.

Nachdem der Stadtrat solche Kündigungen für die städtische Tochterfirma WGL schon ausgeschlossen hat, beantragten CDU und Grüne, jetzt auch bei den anderen städtischen Firmen auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten.

(US)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort