1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Sparkasse hat wieder klassisches Vorstands-Trio

Leverkusen : Sparkasse hat wieder klassisches Vorstands-Trio

Die Sparkasse Leverkusen hat wichtige Personalentscheidungen getroffen. Der Verwaltungsrat hat am Montag Markus Grawe einstimmig bis Ende 2019 erneut zum Vorstandsmitglied bestimmt. Rainer Schwarz, seit 1. Januar 2013 stellvertretendes Vorstandsmitglied, wird zum 1. Februar zum ordentlichen Vorstandsmitglied bestellt.

Grawe verantwortet seit 2010 als Vertriebsvorstand das Filial- und Verbundgeschäft, das Private Banking und den Firmenkundenbereich. Das Aufgabengebiet von Rainer Schwarz umfasst derzeit die internen Abläufe/Abteilungen wie die Organisation und Datenverarbeitung, Verwaltung und Versorgung, den Marktservice und das Immobilien- und Treuhänderbüro.

"Durch die Wiederbestellung von Herrn Grawe und der Ernennung von Herrn Schwarz zum ordentlichen Vorstandsmitglied, haben wir jetzt wieder ein klassisches Vorstands-Trio in unserer Sparkasse, was den veränderten rechtlichen Anforderungen Rechnung trägt ", sagte Oberbürgermeister Buchhorn, Vorsitzender des Verwaltungsrates. "Nach der Wiederbestellung des Vorsitzenden Manfred Herpolsheimer bis 2019 im vergangen Oktober, sind alle wichtigen Personalien nun auf lange Frist gesetzt. Das ist wichtig und gut, damit die strategischen Aufgaben im Banken- und Sparkassenumfeld weiter aktiv für Leverkusen gestaltet werden können."

Zudem wird zum 1. Juli Andreas Tangemann (Direktor Gesamtbanksteuerung) zum Verhinderungsvertreter des Vorstandes bestellt.