1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Schulen in Leverkusen ab Montag dicht, Politik macht Pause  

Corona-Alarm : Schulen und Kitas ab Montag dicht, Politik macht Pause

Nach einem Beschluss der Landesregierung werden auch in Leverkusen die Schulen ab Mittwoch und Kitas ab Montag zur Vorbeugung gegen das Coronavirus geschlossen. 

Die Schulpflicht sei bereits ab Montag aufgehoben, doch gebe es Montag und Dienstag Betreuungsangebote in den Schulen, sagt Schuldezernent Marc Adomat.  Die Stadt bemühe sich nun um fortlaufende Betreuung für Kinder von Eltern mit besonderen Aufgaben wie medizinisches Personal in Krankenhäusern, Feuerwehr, Polizei und Pflegekräfte.

Die Stephanus-Grundschule in Hitdorf war bereits am Freitag von der Schulleitung vorsorglich geschlossen worden. Auf der Homepage der Schule war das damit begründet worden, dass es ein mit dem Corona-Virus infiziertes Elternteil gebe. Dazu stellt die Stadtverwaltung kar:  „Bei dem Fall handelte es sich um eine vorsorgliche Quarantäne. Ein positiver Test lag nicht vor. Der Fall war den zuständigen Stellen in der Verwaltung bekannt. Ein Grund für eine Schließung der Schule war mithin nicht gegeben.“

Die IHK weist darauf hin, dass Auszubildende trotz Unterichtsausfalls in ihren Betrieben erscheinen müssten. Die IHK Köln hat alle Veranstaltungen bis 24. April abgesagt. Das betreffe auch die Zwischenprüfungen und Abschlussprüfungen (Teil 1).

 Die Sparkasse Leverkusen schließt vorübergehend drei ihrer zehn Filialen. Betroffen sind Bergisch Neukirchen, Hitdorf und Lützenkirchen. Die Maßnahme diene dazu, „zukünftig mögliche personelle Engpässe in den Filialen aufzufangen und Ausweichfilialen für notwendig werdende räumliche Trennungen von Personal zu schaffen“, sagt Sparkassen-Sprecher Dierk Hedwig.

Die SPD Leverkusen verschiebt ihre für den 28. März terminierte Wahlkreiskonferenz zur Aufstellung der Rats- und Bezirkskandidaten, zu der rund 80 Teilnehmer erwartet wurden. Auch die CDU hat ihre Termine bis zum 19. April abgesagt. Sämtliche Gremiensitzungen des Stadtrats entfallen.

Die Stadt hat ihre Veranstaltungen bis zum 1. Mai abgesagt. Betroffen sind insbesondere die Termine der Kulturstadt Leverkusen (KSL) und des Sportparks Leverkusen (SPL). Die KSL bemüht sich um Ersatztermine. Karten behalten ihre Gültigkeit. Nähere Infos gibt es auf den Homepages beider Institutionen.