1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Schüler feiern Beachparty

Leverkusen : Schüler feiern Beachparty

Seit Anfang der Woche feiern die Abiturienten mit der sogenannten Mottowoche. Jeden Tag kommen die Schüler mit einer anderen Verkleidung in die Schule. Die Lehrer haben sich damit arrangiert.

Donnerstagvormittag am Landrat-Lucas-Gymnasiums in Opladen: Auf dem Schulhof herrscht in der großen Pause Partystimmung. Etliche Schüler der ältesten Jahrgangsstufe haben sich rund um den Brunnen positioniert und tanzen zu den musikalischen Klängen des alten Sommerhits "Macarena". Die Jugendlichen tragen Strohhüte, Sonnenbrillen und bunte Blumen-Ketten. Die zunächst an Karneval erinnernde Szenerie ist Bestandteil der so genannten Abi-Mottowoche.

Seit Montag erscheinen die angehenden Abiturienten jeden Tag in einer anderen Verkleidung in der Schule. Vorgegeben ist stets ein festes Motto. Gestern war zum Beispiel "Beachtag". "Super, dass passend zum Motto die Sonne scheint", freute sich 19-jährige Abiturientin Johanne Tönnies. Am Montag startete die launige Themenwoche am Landrat-Lucas-Gymnasium mit dem "Asi-Tag", die Mode des Dienstags stand unter der Überschrift: "Was ich einmal werden wollte, als ich Kind war". Am Mittwoch ließen die Jugendlichen die Studenten-Demos der 68er-Generation aufleben. Heute schließen die Abiturienten die Woche als i-Dötzchen verkleidet ab.

  • Petra König und Kerrin Brammer (Weltgarten/
    Bildung in  Kamp-Lintfort : Die Unesco-Gesamtschule behält das Fairtrade-Gütesiegel
  • Leander Hesse geht auf das Goethe-Gymnasium.
    Bildung in der Pandemie : Wie Düsseldorfer Schüler in der dritten Welle Abi machen
  • Auch am Standort Erkelenz ist nun
    Erkelenzer Grundschule : Franziskus-Schüler mit eigenem Garten

Neben dem "Lucas" in Opladen waren und sind in dieser Woche auch andere Gymnasien in der Stadt Schauplatz von Großaufläufen in Kostümen. Leverkusener Schuldirektoren kennen das Phänomen bereits. Seit etwa vier Jahren sind die Mottotage dabei, sich zum festen Bestandteil in der letzten Woche mit regulärem Unterricht vor den Abiturklausuren zu etablieren. Mit einem Abi-Gag alleine geben sich die Schüler heutzutage nicht mehr zufrieden. "Da herrscht fast schon ein Wettbewerb unter den Schülern der verschiedenen Gymnasien. Jedes möchte die beste Mottowoche in der Stadt für sich verbuchen", sagt Direktor Michael Bramhoff vom Landrat-Lucas-Gymnasium.

Die Lehrer haben sich mit den bunten Tagen jedoch arrangiert. "Solange der Unterricht regulär über die Bühne gehen kann, haben wir nichts dagegen", sagt Direktorin Ulrike Schorn-Kussi vom Lise-Meitner-Gymnasium. Die stellvertretende Direktorin von der Freiherr-vom-Stein-Schule Beate Gehrke-Bramhoff sieht es ähnlich: "Ich finde die Aktionen zum Schmunzeln. Für die Schüler ist diese Woche eine besondere Zeit, die sie genießen möchten, bevor es nach den Ferien mit den Abiturklausuren losgeht."

(RP)