Kommentar: Schade, dieser Stelen-Tanz

Kommentar: Schade, dieser Stelen-Tanz

Gut Ding will Weile haben. Ja. Die Infostelen sind ein gutes Ding. Aber das, was dazu bisher passierte, ist eher Murks. Jahrelang standen die nackten Pfähle in der aufgehübschten und hochfrequentierten Rehbock-Anlage, forderten die Frage "Ist das Kunst oder kann das weg?

" heraus. Warum dieser Teil des - mit 1,47 Mio. Euro geförderten - Projekts sich so hingezogen hat, das hat die Stadt bisher nicht wirklich erklärt. Schade. Ein gutes Beispiel für die Kampagne "Lust auf Leverkusen" hätten die Stelen werden können. So erweckt ihre Komplettierungsdauer den Eindruck vom Gegenteil eines emsigen Stadtmarketings. LH

(RP)