In der Stadtbibliothek Leverkusen Russische Sandkünstlerin malt gegen den Krieg

Leverkusen · In der Stadtbibliothek schafft Eva Aibazova mit Sand und Licht verblüffend detaillierte Bilder. Dem Zufall überlässt die 35-Jährige dabei nichts. Die Darbietung ist vollendet ausgearbeitet und choreografiert.

„Rund um die Welt“ heißt die Show, mit der Eva Aibazova jetzt in Leverkusen gastierte.

„Rund um die Welt“ heißt die Show, mit der Eva Aibazova jetzt in Leverkusen gastierte.

Foto: Miserius, Uwe (umi)

Eva Aibazova nimmt die Menschen mit auf eine fast meditative Reise. Auf die Fahrt eines Liebespaars, das die Schönheit der Erde, ihrer Kulturen und großen Städte entdeckt. Dabei zeichnet die Russin, die nach Stationen in Ägypten und Südkorea in Hamburg ihr Zuhause gefunden hat, eine Geschichte ohne Worte – mit Sand in Sand. So entstehen binnen weniger Sekunden und Minuten atemberaubend detaillierte Bilder.