1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Rütters Hundegeschichten

Leverkusen : Rütters Hundegeschichten

Der bekannte Hundetrainer kommt am 8. Mai ins Forum. Mit seinem Programm "Hund – Deutsch, Deutsch – Hund" tourt er schon seit mehr als zwei Jahren durch die Lande. Aber es kommen immer neue Anekdoten dazu.

Der bekannte Hundetrainer kommt am 8. Mai ins Forum. Mit seinem Programm "Hund — Deutsch, Deutsch — Hund" tourt er schon seit mehr als zwei Jahren durch die Lande. Aber es kommen immer neue Anekdoten dazu.

Das Leben des Hundetrainers Martin Rütter ist anekdotenreich. Hundebesitzer und die, die es einmal werden wollen, kennen den gebürtigen Duisburger aus zahlreichen Fernsehformaten, Bühnen- und Talkshows, in denen Rütter die faszinierende Beziehung von Hund und Mensch offenlegt.

Der 41-Jährige ist einer zum Anfassen, ganz nah dran an Hund und Herrchen, weshalb beide Gattungen keine Schwellenangst haben, wenn sie ihm begegnen. Fans kennen längst die Geschichte von der Frau, die auch in der Sauna nicht davor Halt machte, sich Tipps vom Hundetrainer zu holen. "Ich weiß, es ist grad schlecht, aber ich hab' da mal ne Frage."

Das sind Geschichten, die den Saal zum Toben bringen, auf die Rütter aber nicht reduziert sein will. "Es geht mir nicht um reine Unterhaltung", sagt er. "Es gibt in meinem Programm auch immer wieder ernste Momente. Die Leute bekommen eine Menge Informationen."

Rütter-Packung für Chihuahuas

Seit zweieinhalb Jahren ist er mit der Bühnenshow "Hund — Deutsch, Deutsch — Hund" auf Tournee. Am 8. Mai macht er Station im Forum. Aber auch, wenn der Titel derselbe geblieben ist, betont der 41-Jährige, "hat das Programm heute nichts mehr mit dem von vor zweieinhalb Jahren zu tun". Rütter ist nämlich auch Improvisationskünstler. "Immer wenn ich in eine Stadt komme, versuche ich, besondere Begebenheiten ins Programm einzubauen."

In Düsseldorf etwa kriegen die Chihuahuas und ihre Halterinnen eine Rütter-Packung ab, in Köln wird gerne auch mal Lukas Podolskis "Hund mit den Hörnern" aufgespießt — Insidern besser bekannt als Geißbock.

Karneval auf der Bühne

Das Ganze funktioniert auch umgekehrt, wie Rütter weiß, schließlich kennt er als Wahl-Bonner die rheinischen Fehden nur zu gut. Auch wenn er seine Ruhrpott-Wurzeln nicht verleugnen kann. "Der Ruhrpottler ist schroff, der Rheinländer herzlich", definiert er. Und wendet beide Spielarten an: "Im Fernsehen neige ich zu ausgeprägter Direktheit. Auf der Bühne geht es dagegen eher karnevalsähnlich zu."

(RP/rl)