1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Rheindorfer Schüler und Lidl sind jetzt Partner

Leverkusen : Rheindorfer Schüler und Lidl sind jetzt Partner

Wer gestern Morgen in der Lidl-Filiale in Rheindorf einkaufen gehen wollte, bekam mächtig was auf die Ohren. Mitten zwischen den Warenauslagen führten rund 25 Schüler der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule auf ihren Trommeln Sambamusik vor - die Schule feierte den Beginn ihrer Lernpartnerschaft mit der Lidl-Vertriebs-GmbH.

Das Unternehmen und die Schule unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung im Rahmen der Initiative KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schulen). Die Käthe-Kollwitz-Schule ist damit die erste Gesamtschule, die eine solche Kooperation mit einem regionalen Unternehmen in Leverkusen eingeht. Wie sehr sich die Schule über dieses Engagement freute, zeigte sie durch weitere Auftritte in der Filiale. So sang Annalena Becker aus der zehnte Klasse trotz Erkältung "Stay" von Rihanna so souverän und sicher, dass alle begeistert lautstarken Applaus spendierten.

Auch Schulleiterin Anette May ist von der zukünftigen Zusammenarbeit sehr angetan: "Für den Unterricht ist es eine absolute Bereicherung, wenn die Schüler Unterrichtsstoff in der Praxis erlernen. Sie prägen sich das Gelernte besser ein und lernen die beruflichen Anwendungsmöglichkeiten ihres schulischen Wissens kennen. Diese Verbindung fehlt allzu oft im Schulalltag."

Für die Schüler des Projektkurses Geografie wurde die Zusammenarbeit mit dem Handelsunternehmen im Anschluss an die Feierlichkeiten konkret. Nils Ahmad, Ausbildungsleiter bei Lidl, führte sie in den Lager- und Logistikbereich der Filiale, in den kein Kunde Zutritt hat. Er zeigte dort, wie Wertstoffe im Unternehmen recycelt werden.

  • Grevenbroich : Freude über neue Kletterwürfel an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule
  • Fotos : Schüler an Gesamtschule in Lünen getötet
  • Kaum noch Wasser im Rhein: die
    Dürre in Leverkusen : Niedrigwasser unter der Rheinbrücke

"Die Schüler erhalten durch die Lernpartnerschaften klarere Vorstellungen vom Berufsalltag und lernen gleichzeitig, wirtschaftliche Zusammenhänge besser zu verstehen. Die Unternehmen ihrerseits präsentieren sich als potentielle Arbeitgeber", erläuterte Judith Abel, KURS-Koordinatorin beim Schulamt der Stadt. Vor der Kulisse des Lidl-Marktes unterzeichneten die Beteiligten im Beisein von Schuldezernent Marc Adomat die Vereinbarung.

(hawk)