1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Raubtat im Stadtpark am hellen Tag: 15-Jährigen mit Messer bedroht

Leverkusen : Raubtat im Stadtpark am hellen Tag: 15-Jährigen mit Messer bedroht

Der Stadtpark Wiesdorf und Umgebung bleiben eine gefährliche Gegend. Es gibt Übergriffe gegen Schülerinnen, Überfälle und Raubtaten. Am Freitagnachmittag sogar am hellen Tag: Drei unbekannte Räuber haben einen 15-Jährigen mit einem Messer bedroht und ausgeraubt, meldete die Polizei.

Tatzeit: 16 Uhr. Der Jugendliche kam mit seinem gleichaltrigen Cousin vom S-Bahnhof. "Als wir die Fußgängertreppe zum Stadtpark runtergegangen sind, haben dort drei Jugendliche gestanden. Einer von ihnen hat mich nach der Uhrzeit gefragt", schilderte der 15-Jährige laut Polizei später. Er holte sein Handy aus der Tasche, um die Uhrzeit abzulesen. Plötzlich zog einer der mutmaßlichen Räuber ein Klappmesser und bedrohte den Jugendlichen. "Sie haben uns umzingelt und die Herausgabe unserer Wertsachen gefordert", berichtete er. Das Trio flüchtete mit den Wertsachen der Jugendlichen aus der Unterführung in Richtung Forum.

Nach Angaben der überfallenen Jugendlichen sollen die 16 bis 17 Jahre alten Räuber ein südländisches Aussehen haben. Einer von ihnen ist laut Polizeiangabe etwa 185 Zentimeter groß, hat an den Seiten schwarze, kurz rasierte Haare und lockiges Deckhaar. Er trug einen Oberlippenbart und war dunkel gekleidet. Seine Mittäter waren etwas kleiner und ebenfalls dunkel gekleidet.

Hinweise zu dem flüchtigen Trio nimmt das Kölner Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

(US)