1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Rathausgalerie in Leverkusen geräumt

Alarm : Rathausgalerie bei Übung geräumt

(bu/US) Das Centermanagement der Rathausgalerie hat am Mitttwoch für einen Notfall geübt und Galerie sowie das dort befindliche städtische Rathaus durch einem Alarm räumen lassen. Um 10.40 Uhr ertönte durch die elektronische Lautsprecheranlage die Durchsage, dass die Besucher und Mitarbeiter der 120 Geschäfte, des Deutsche Bank Gebäudes, der Stadtbibliothek und des Rathauses aufgrund einer technischen Störung zügig, aber ohne Hast die Gebäude zu verlassen haben.

Bereits nach nur sechs Minuten waren alle Gebäudeteile geräumt. Während rings um das Einkaufzentrum inzwischen zahlreiche Zuschauer den Einsatz beobachteten, suchten die Mitarbeiter zielstrebig die festgelegten Sammelplätze auf. Dort wurden sie bereits von Mitarbeitern des Center Managements erwartet und in einer Anwesenheitsliste registriert. „Um sicher zu gehen, dass im Krisenfall die richtigen Entscheidungen getroffen werden, müssen wir dieses Szenario, also Verlassen des Gebäudes durch die Notausgänge, üben“, sagte Center Managerin Sonja Thomä. "Es ist sehr wichtig, die Abläufe immer wieder zu üben, damit im Ernstfall alle Beteiligten schnell und richtig handeln können." Gegen 11 Uhr war die Übung beendet, und der normale Centerbetrieb wurde wieder aufgenommen.