Leverkusen Räuber überfällt Supermarkt mit Tränengas

Leverkusen · Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, hat ein mit Reizgas bewaffneter Mann am Freitagabend einen Discounter in Leverkusen-Wiesdorf überfallen. Der Täter erbeutete Bargeld und wurde später zusammen mit einem Komplizen festgenommen.

 In Köln ist ein dunkelhäutiger Deutscher ins Visier von Betrunkenen geraten.

In Köln ist ein dunkelhäutiger Deutscher ins Visier von Betrunkenen geraten.

Foto: rpo/Vassilios Katsogridakis

Nach Angaben der Polizei betrat der maskierte Mann gegen 20:25 Uhr das Lager eines Supermarktes auf der Manforter Straße. Er besprühte die 22-jährige Angestellte mit Tränengas und zerrte sie in ein Büro, in dem sich auch ihr 23-jähriger Kollege befand. Dieser war gerade mit der Abrechnung beschäftigt. Der Räuber besprühte auch ihn mit dem Reizgas und nahm sich das Bargeld vom Tisch. Nachdem der Täter geflohen war, verständigten die Angestellten die Polizei.

Weil die Opfer eine genaue Beschreibung des Fluchtautos lieferten, konnten Polizeibeamte den Wagen bald darauf auf der Düsseldorfer Straße ausfindig machen. Im Wagen befand sich die komplette Beute und typisches Einbruchswerkzeug.

Die beiden Angestellen wurden zur Behandlung der Augenreizungen in eine Klinik gebracht. Der Räuber wurde dem Haftrichter vorgeführt und befindet sich nun in Untersuchungshaft. Sein 19-jährige Komplize wurde mangels Haftgründen entlassen. Die Ermittlungen dauern weiter an.

(tmn)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort