1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Prima: 21 junge Vorleser im Wettbewerb

Leverkusen : Prima: 21 junge Vorleser im Wettbewerb

Am liebsten liest Robin Abenteuer von Harry Potter. Deswegen hat der Neunjährige auch einige Seiten aus einem Band für den städtischen Vorlesewettbewerb ausgesucht. Der Zauberlehrling hat ihm in seiner Schule Glück gebracht, da ging er als Sieger vom Platz. Am Mittwoch war er etwas aufgeregter, denn da musste er vor einer großen Zuhörerschar lesen. Und alle anderen Kandidaten waren in ihren Grundschulen ebenfalls so erfolgreich. 21 Schulsieger von 20 Leverkusener Grundschulen nahmen an diesem Vorlesewettbewerb teil, den die Stadtbibliothek zum 37. Mal ausrichtete.

Die GGS Opladen war wegen ihrer Größe und der zwei Standorte zwei Mal vertreten, einmal durch Robin und zum anderen durch die zehnjährige Jule, die sich für eine richtige Mädchengeschichte entschieden hatte: "Mia und das Liebes-Kuddelmuddel". Janina, im T-Shirt mit Aufdruck "GGS Morsbroicher Straße", setzte auf eine Detektivgeschichte, aus der sie die spannendsten Seiten ausgewählt hatte.

Ansonsten war die ganze Spannbreite der Kinder- und Jugendliteratur vertreten, Spuk und Monster genauso wie eine Fußballgeschichte oder Klassiker wie "Der kleine Lord". Die Zuhörer im Forum-Filmstudio bekamen immer nur sehr kleine Ausschnitte zu hören, weil nach eineinhalb Minuten Lesezeit die Glocke als Applaus-Signal ertönte. Dann war Platzwechsel. Weil die Wahlliteratur von allen Kandidaten so gut vorbereitet war, dass sie manche stellenweise auswendig vortragen konnten, achtete die Jury ganz besonders auf den zweiten Teil mit Fremdtext. Alle mussten nochmals lesen, fortlaufend aus einem neuen Jugendbuch. Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde im Publikum drückten da besonders die Daumen. Drei Mädchen aus der St.-Stephanus-Grundschule Hitdorf hatten sogar ein Transparent mit dem Namen ihres Favoriten vorbereitet: "Yves".

  • Wermelskirchen : Vorlesewettbewerb- Stadtsieger wird ermittelt
  • Handball TuS 82 Opladen; 
#4	SONNENBERG,
    Handball, 3. Liga : TuS 82 geht gestärkt ins Derby mit Longerich
  • Leverkusens Aufbauspieler Luca Kahl (r.) steuerte
    Basketball, 2. Liga : Giants dominieren gegen Bochum

Wie in den Vorjahren waren die Mädchen auch bei diesem Stadtentscheid wieder in der Überzahl. Unter den angetretenen 21 Schulsiegern waren nur sieben Jungen. Nach zwei Lesedurchgängen und Beratung einigte sich die Jury auf die drei besten Vorleser aller Viertklässler. Mit dem ersten Preis des 37. Vorlesewettbewerbs wurde Hedwig Kellner aus der KGS Remigiusschule ausgezeichnet. Sie bekam einen Saturn-Gutschein. Kuba Matura von der KGS Thomas-Morus-Schule belegte Platz zwei und erhielt vier Kindertheater-Karten für Aufführungen im Forum. Sophia Katharina Becker von der KGS Burgweg belegte den dritten Platz und nahm einen Premiumgutschein der Stadtbibliothek für zwölf Monate entgegen. Einen Dankeschön-Preis gab es für alle Schulsieger - neuen Lesestoff.

(mkl)