Leverkusen: Polizei sucht bewaffneten Räuber

Leverkusen: Polizei sucht bewaffneten Räuber

Mit Lichtbildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Köln-Leverkusener Polizei nach einem bewaffneten Unbekannten. Der Mann wird verdächtigt, am 21. Januar eine Spielhalle an der Bahnhofsstraße in Opladen überfallen zu haben (wir berichteten). Der Tatverdächtige hatte gegen 0.30 Uhr das Geschäft betreten und war zielstrebig auf den Angestellten an der Kasse zugegangen. Der Unbekannte bedrohte den 35-jährigen Angestellten mit einem etwa 20 Zentimeter langen Messer und forderte ihn auf, ihm Bargeld zu geben. Der Mitarbeiter kam der Aufforderung nach. Mit seiner Beute verließ der Täter anschließend die Opladener Spielothek. Die Polizei hofft, dass sich durch die Veröffentlichung der Bilder mögliche Zeugen melden.

Täterbeschreibung: Der Mann ist etwa 25 Jahre alt, zwischen 1,55 und 1,70 Meter groß und von schlanker Statur. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Mütze und eine schwarze Sonnenbrille. Wer in der besagten Nacht etwas Auffälliges beobachtet hat oder den Täter auf dem Foto identifizieren kann, soll sich an das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de werden.

(egj)