Polizei rettet Entenfamilie an der A57

Tierischer Einsatz : Polizei rettet Entenfamilie an der A57

Eine Entenmutter samt Küken hat sich am Donnerstag auf die Autobahn verirrt. Der Ausflug endete gerade noch so glimpflich.

In der Opladener Tierklinik endete am Mittwochabend ein Rettungseinssatz der Polizei, der auf der Autobahn 57 bei Worringen begonnen hatte. von dort hatte sich gegen 19 Uhr eine verzweifelte Autofahrerin bei der Polizeileitstelle gemeldet. „Herrgott – ich bin mir nicht sicher, aber ich fürchte, ich habe sie erwischt!“ Sie – das war eine Entenmutter, die offenbar versucht hatte, mit ihren Küken die Autobahn zu überqueren. Eine Streife fuhr raus, doch zu sehen war dort erst mal nichts. Nach intensiver Suche fanden die Beamten die Entenfamilie etwa 200 Meter entfernt auf dem Grünstreifen. Die Mutter schwer verletzt, die Küken überwiegend wohlauf aber völlig orientierungslos. Gegen 20.40 Uhr schloss das Funkprotokoll mit dem Vermerk: „Enten-Clan zusammengeführt. Diverse Verletzte. Gehen mit Rettungs-Streifenwagen in die Tierklinik Opladen.“

Dort verbleibt die gerettete „Familie“ bis auf weiteres stationär.

(bu)
Mehr von RP ONLINE