1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Polizei beantwortet Fragen zur Fahrrad-Sicherheit in Leverkusen

Angebot über soziale Medien : Polizei beantwortet Fragen zur Fahrrad-Sicherheit in Leverkusen

Wie komme ich mit meinem Rad sicher durch den Verkehr? Wo gilt welche Regel? Dazu bietet die Polizei am Donnerstag, 17. Juni, eine Fragestunde an.

Die Städte Köln und Leverkusen haben vielerorts Verkehrsflächen für Radfahrer umgewidmet und bereits jetzt mehr als 20 Fahrradstraßen in den jeweiligen Stadtgebieten eingerichtet. Weitere sind derzeit in der Planung oder in der Umsetzung. Fahrräder und Pedelecs sind viel genutzte Alternativen im Straßenverkehr. Was darf ich auf einer Fahrradstraße? Ist mein Fahrrad auch wirklich verkehrssicher, um am Straßenverkehr teilnehmen zu können? Diese und weitere Fragen werden Verkehrssicherheitsberater und Experten des Verkehrsdienstes der Polizei Köln auf den Social-Media-Kanälen am Donnerstag, 17. Juni, anlässlich eines behördenweiten Radaktionstages beantworten. Parallel dazu werden Einsatzkräfte in Köln und Leverkusen am Aktionstag Verkehrsteilnehmer für die besonderen Anforderungen rund um den Radverkehr sensibilisieren und entsprechende Verkehrsverstöße ahnden.

Social-Media-Sprechstunden auf Facebook und Twitter gibt es an dem Tag von 12 Uhr bis 14 Uhr auf Facebook (https://www.facebook.com/polizei.NRW.K) und auf Twitter (https://twitter.com/polizei_nrw_k) Vorab können bereits jetzt Fragen an die E-Mail-Adresse Sicher-Radfahren.Koeln@polizei.nrw.de gesendet werden.

(bu)