1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Politik: 60.000 Euro Einmal-Hilfe fürs Naturgut Ophoven in Leverkusen

Corona-Folgen abmildern : Politik: 60.000 Euro Einmal-Hilfe fürs Naturgut

Dem NaturGut fehlen seit dem Corona-Lockdown 20.000 Euro monatlich, weil Einnahmen von Veranstaltungen für Kita- und Schulgruppen, Kindergeburtstagen und aus Bistro und Shop fehlen.

Das Umwelt-Bildungszentrum muss gerettet werden, fanden die Mitglieder im Schulausschuss und einigten sich auf einen Kompromiss. Eine einmalige Zahlung von 60.000 Euro für drei Monate soll eine Insolvenz abwenden. Dann soll der Förderverein eine Abrechnung vorlegen. Bevor über weitere Hilfen entschieden wird, will die Politik zuerst alle Fakten prüfen.

In der nächsten Schulausschusssitzung am 31. August soll NaturGut-Leiter Hans-Martin Kochanek über die Lage berichten. Die Grünen konnten sich nicht durchsetzen mit der Forderung, direkt für sechs Monate die Unterstützung auszuzahlen.

Zusätzlich zu diesem Soforthilfe-Kompromiss mit Nachschlag-Option wurde der Ergänzungsvorschlag der SPD beschlossen: Die Stadt soll prüfen, ob die Personalkosten des NaturGutes dauerhaft von der Stadt übernommen werden.

(mkl)