1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Parklabyr: Leverkusener planen den Schlossgarten​

Leverkusener Projekt : Parklabyr: Bürger planen den Schlossgarten

Am Wochenende, 12. bis 14. August, öffnet das Planungs-Studio im Museum Morsbroich und sammelt Ideen für die Gestaltung der Grünanlage. Jeder kann mitmachen.

Bürgerbeteiligung auf ganz praktische Art: An diesem Wochenende ist der Auftakt zum „Parklabyr“ (eine Wortneuschöpfung aus Labor und Labyrinth) in Schloss Morsbroich, das von den Künstlern Margit Czenki und Christoph Schäfer konzipierte Planungs-Studio für die Gestaltung des äußeren Schlossgartens als offizielles Beteiligungsverfahren.

Vor Ort finden Teilnehmer etwa Arbeitsbögen und Aufgabenstellungen oder wie die Künstler es formulieren: „eine leidenschaftliche Einladung zum Mitmachen“. Museumschef Jörg van den Berg ergänzt: „Die Künstler arbeiten nicht mehr als Alleingestalter, sondern entwickeln eine Plattform, damit alle Interessierten ihre Ideen austauschen und gestalten können.“ So liegen ab dem heutigen Freitag, 12. August,  auf einem großen Arbeitstisch Zeichen-, Schreib- und Bastelgerät aus. Es gibt eine Inspirationscouch, frisches Grün aus dem Park soll im Schloss für Inspiration sorgen, und mitten im Raum hängt eine Schaukel. „Die hängt genau in der zentralen barocken Achse des Parks, die im Alltag  gar nicht mehr auffällt“, erklärt Margit Czenki den Hintergrund der Installation, die nur nutzen darf, wer den bereitliegenden roten Rock trägt. „Für uns steht nicht die bauliche Gestaltung im Vordergrund, sondern die Frage, was man in einer solchen historischen Gartenanlage in Zukunft erleben will“, sagt Christoph Schäfer. Interessierte sollen sich so etwa von der Zeit des Rokoko inspirieren lassen – passend zum Schloss, das Freiherr von Roll Mitte des 18. Jahrhunderts im Stil des Rokoko samt Englischem Landschaftsgarten statt des „ruinösen“ Vorgängerbaus errichten ließ.

  • Zum Abschluss der Ferienaktion präsentierten die
    Leverkusener Fereinkinder : Technik und Kunst in drei Museen erleben
  • „Musikalische Wunderwelten... und wo sie zu
    Mensch & Stadt : „The Park“ – fünf Tage Festival unterm Sternenzelt
  • Die Künstler und das Damen-Duo an
    Bedburg-Hau-Moyland : Moyland feierte silbernes Jubiläum

Ideen einbringen ist im „Parklabyr“ von Freitag, 12. August, bis Sonntag, 14. August, jeweils zwischen 11 und 17 Uhr möglich, die beiden Künstler sind anwesend. Auch nach dem Wochenende ist der Zugang zum Planungs-Studio  zu den Öffnungszeiten des Museums möglich. Der Eintritt zum „Parklabyr“ ist frei.

(LH)