1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Ostern: Schwere Unfälle und sieben Verletzte

Leverkusen : Ostern: Schwere Unfälle und sieben Verletzte

Das Osterwochenende wird durch teils schwere Verkehrsunfälle und einen Astbruch am Wupperweg in Opladen, der keine Opfer forderte, überschattet.

Burscheid/Leverkusen Sechs, teils lebensgefährlich Verletzte mussten nach einem Frontalzusammenstoß in Burscheid-Nagelsbaum versorgt werden. Gegen ein Uhr prallten Sonntagnacht ein VW Polo und ein VW Touran auf der Burscheider Straße zusammen. Der Unfall passierte an dem Abzweig von der Burscheider Straße nach Paffenlöh. An dieser Stelle, einige hundert Meter nach der Ortsgrenze zu Leverkusen-Pattscheid, sind 70 km/h erlaubt.

Nach bisheriger Kenntnis der Polizei verlor der Burscheider Fahrer des Touran in der langgezogenen Kurve die Kontrolle über seinen Wagen. Der 19-Jährige kam aus Richtung Leverkusen, geriet mit dem Pkw in den Gegenverkehr, traf den entgegenkommenden VW Polo einer 23-jährigen Burscheiderin und schleuderte auf eine Wiese. Die junge Frau und ihre 22-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Beide mit Airbags ausgerüsteten Fahrzeuge wurden durch die Aufprallwucht fast bis zu den Windschutzscheiben zusammengepresst.

In dem Fahrzeug des mutmaßlichen Unfallverursachers wurden der Fahrer und seine Beifahrer (zwei 17, einer 16 Jahre alt) ebenfalls schwer verletzt. Die Rettungsdienste setzten drei Notärzte aus Leverkusen und den Nachbarstädten ein. Die Leichlinger Feuerwehr unterstützte die Helfer mit dem psychologisch besonders geschulten PSU-Team. Die stark beschädigten Fahrzeuge wurden von der Polizei sichergestellt. Der Führerschein des 19-Jährigen blieb bei der Polizei. Für die Unfallaufnahme und die Reinigungsarbeiten war die Burscheider Straße bis 6.30 Uhr gesperrt. (Angaben: Polizei/Feuerwehr).

Leverkusen-Wiesdorf Ein Leichlinger beschädigte am Samstag auf dem Parkplatz an der Dhünnstraße (gegenüber Rathaus-Galerie) gleich sechs andere Fahrzeuge. Der 51-Jährige saß in seinem Automatik-Geländewagen (Hyundai, Baujahr: 2005, ca. 160 PS) und wollte vorwärts aus der Parklücke fahren: "Plötzlich gab der Wagen Vollgas. Ich konnte nicht mehr bremsen, erst durch Schlüssel rumdrehen ging der Motor aus", berichtete der Fahrer. Da war es zu spät: Der tonnenschwere Wagen hatte die paar Meter bis zur gegenüberliegenden Parkreihe im Nu überwunden, zertrümmerte dort einem Stuttgarter Pkw das Heck und drückte fünf weitere Wagen zusammen, darunter einen Neuwagen. Das Glück: In diesem Moment befand sich keine Person zwischen den Pkw. Die Besitzerin des Stuttgarter Pkw erlitt einen Schock, als sie vom Einkaufen kam und die Bescherung realisierte.

Opladen Von einer "unliebsamen Überraschung" berichtet FDP-Ratsherr Friedrich Busch: Sonntag brach in etwa zehn Meter Höhe ein mächtiger, angefaulter Ast aus einem Baum und fiel auf den Wupperweg zwischen Waldhaus Römer und Eisenbahn. Verletzt wurde laut Busch niemand. Er fordert jetzt besondere Maßnahmen, weil schon im September 2011 ein Baum auf den Wupperweg gefallen sei.

Leichlingen Schwer verletzt wurde Sonntag ein Kradfahrer (53) auf der Straße zwischen Bergisch Neukirchen und Leichlingen-Balken. Der Zweiradfahrer wollte drei Pkw überholen, als der erste Wagen nach links auf den Wanderparkplatz abbog. Das Krad prallte in den Pkw.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Ostern: Schwere Unfälle und sieben Verletzte

(RP)