Zonta Club Leverkusen Orange Bank als Zeichen gegen Gewalt

Leverkusen · Der Zonta Club Leverkusen wendet sich mit einer symbolischen Aktion gegen Gewalt an Frauen. Eine orangefarbene Bank dient künftig auch als Treffpunkt.

Eine orange Bank als Zeichen gegen Gewalt an Frauen gibt es nun in Opladen.

Eine orange Bank als Zeichen gegen Gewalt an Frauen gibt es nun in Opladen.

Foto: Miserius, Uwe (umi)

Mit Unterstützung der Stadt Leverkusen hat der Zonta Club auf der Grünfläche Ecke Bahnstadtchaussee/Emmy-Noether-Straße eine orangefarbene Bank aufgestellt. Sie dient als symbolisches Zeichen zum Schutz von Frauen und soll zugleich ein „Treffpunkt des Dialogs über die Vermeidung von Gewalt gegen Frauen in unserer Stadt“ sein. Bürgermeisterin Zöhre Demirci sprach am Samstag ein Grußwort. Unter dem Motto „Sit, stop, speak“ sind an der Bank regelmäßige Veranstaltungen geplant, die Gewaltvermeidung gegen Frauen und Mädchen thematisieren.

Gleichzeitig erstrahlten an diesem internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen auch viele Gebäude in Leverkusen in orangefarbenem Licht. „Dies symbolisiert unsere Entschlossenheit, gegen Gewalt an Frauen und Mädchen in unserer Stadt vorzugehen“, sagt Zonta-Pressesprecherin Vera Hahn. „Jede vierte Minute gibt es in Partnerschaften Opfer häuslicher Gewalt“. Das sei inakzeptabel.

(bu)
Meistgelesen
Goodbye London-Taxi
Zu defektanfällig – Wupsi trennt sich von On-Demand-Autos in Leverkusen Goodbye London-Taxi
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort