1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

OP Plus kritisiert: "Busbahnhofsdach Opladen ist Enttäuschung"

Opladen : OP Plus: Busbahnhofsdach ist Enttäuschung

Markus Pott und Oliver Faber haben einen Spaziergang gemacht,zur Baustelle des neuen Zentralen Busbahnhofs Opladen. Dort verkehrte sich die gute Laune ins Gegenteil. Denn das neue Busbahnhofsdach „ist optisch eine Enttäuschung“, schreiben die beiden Politiker von Opladen Plus in einem Antrag.

Da heißt es: „Die Verwaltung prüft, wie mit Hilfe verschiedener Gestaltungselemente das neue Busbahnhofsdach in Opladen etwas Pfiff bekommen kann  – zum Beispiel durch einen Ideenwettbewerb  – und stellt diese Vorschläge den dafür zuständigen Gremien vor.“

Pott hatte schon vor längerem kritisiert, dass der  neue Busbahnhof in Wiesdorf „mit Goldkante“ versehen sei – zur Erinnerung: Dort schützt ein großes, leicht geschwungenes Membrandach die Fahrgäste beim Warten auf die Busse. Opladen hingegen bekomme nur eine Einfachlösung. Die sieht Opladen Plus nun bestätigt: „Das neue Dach wirkt eher lustlos, lieblos und schlicht. Die Flächen unter dem neuen Dach sind dunkel. Noch steht das alte Dach direkt daneben. Es ist zwar lange nicht gereinigt worden, dennoch wirkt es deutlich gefälliger, leichter, heller und interessanter“, moniert die Wählergruppierung. „Es ist uns gänzlich unverständlich, warum unser Vorschlag verworfen wurde, das alte Dach am neuen Busbahnhof wiederzuverwerten. Damit wird der neue Busbahnhof den Maßstäben eines attraktiven ÖPNV nicht ge-recht.“

Es sei zudem „außerordentlich unglücklich, wenn die Stadt von den Investoren auf der Westseite eine hohe städtebauliche Qualität verlangt – und den Opladenern auch verspricht – bei ihrem eigenen Bauvorhaben aber karo-einfach baut“. Der Busbahnhof sei der bauliche Auftakt an „zentralster Stelle“, Dafür sei ein guter Aufschlag wichtig. Opladen Plus schlägt  zur Nachbesserung für die Stirnseiten des langen Daches Zier-Elemente vor. „Denkbar wäre zum Beispiel ein Neonschriftzug, der über die lange Stirnseite der langen schlichten Dachkanten des Mittelsteigdaches verläuft, zum Beispiel Busbahnhof Opladen, in Handschrift ähnlich dem Kunstwerk ,Liebe Deine Stadt’ in Köln an der Nord-Süd-Fahrt.“

Allerdings: Die „Goldkante“-Bemerkung hatte sich Bahnstadt-Chefin Vera Rottes zu Herzen genommen. Ergebnis: Die Busbahnhofdächer werden begrünt. „Die Windschutz­elemente werden mit der Stadtsilhouette von Opladen und dem Hinweis auf den Campus Leverkusen beklebt“, hatte Rottes angekündigt. Bahnstadt-Prokurist Alfonso López de Quintana bestätigt dies noch einmal auf Anfrage unserer Redaktion. „Die Begrünung kommt am Schluss der Arbeiten und wird nicht sofort zu sehen sein, weil es zuerst eine Aussaat ist.“