Leverkusen: OP Plus hilft bei Buchhorn-Wahl und 3. August kommt das OP-Kennzeichen

Leverkusen: OP Plus hilft bei Buchhorn-Wahl und 3. August kommt das OP-Kennzeichen

Die Vertreter von Opladen Plus fahren in ihrem Wahlkampf für die Oberbürgermeisterwahl die ganz große Linie: Die Opladener Politiker mieteten die Werbeflächen auf einem Wiedenhoff-Bus, um für OP Plus und den favorisierten Oberbürgermeister-Kandidaten Reinhard Buchhorn zu werben.

Dass der Bus zwischen dem Bergischen Land und Köln pendelt, schade der Sache keineswegs, betonte gestern Opladen Plus-Fraktionsvorsitzender Markus Pott beim Fototermin mit Bus und Kandidat.

Auf Nachfrage gab Reinhard Buchhorn die wohl schönste "Opladen"-Nachricht des Monats bekannt: Ab Samstag, 1. August, können OP-Kennzeichen über das Internet reserviert werden, ab 3. August werden die Autoschilder im "Opladener" Straßenverkehrsamt offiziell ausgegeben.

  • Leverkusen : Dezernent bleibt, OP-Kennzeichen kommt

Vor dieser Nachricht hatten sich die Opladener Politiker um Markus Pott, Stephan Adams und Malin Munkel sowie CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Eimermacher und Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn gegenseitig versichert, wie gut die Arbeit im Ratsbündnis laufe. "Wir arbeiten konstruktiv und auf Augenhöhe zur Entwicklung der Stadt miteinander", sagte Pott. Deshalb müsse Buchhorn Oberbürgermeister bleiben.

(RP)
Mehr von RP ONLINE