Leverkusen: Nordkurve für Haiti

Leverkusen: Nordkurve für Haiti

Der Fanclub von Bayer 04 "Nordkurve 12" ist nicht nur sportlich engagiert, sondern betätigte sich zuletzt auch als Wohltäter. Innerhalb von nur sechs Monaten sammelten die Mitglieder eine stattliche Summe zugunsten der "Nothilfe Haiti", die am Donnerstag an Unicef übergeben wurde.

Den Scheck in Höhe von 2.112,12 Euro überreichte Vorsitzender Ulrich Wissing an die Vorsitzende der Unicef Arbeitsgruppe Leverkusen, Heike Kremer-Dittrich. Möglich wurde diese Spende einerseits, weil aus mehr als 1500 verkauften Fan-Artikeln jeweils ein Euro an die Erdbebenopfer floss. Außerdem gestaltete der Verein, der sich im August 2008 mit 80 Fußballbegeisterten gegründet hatte und inzwischen auf 750 Mitglieder angewachsen ist, ein Poster, dessen Erträge vollständig für den guten Zweck bestimmt waren.

Die krumme Summe habe allerdings mit der aktuellen fünften Jahreszeit im Rheinland nichts zu tun, sagte Wissing, sondern sei lediglich ein Hinweis die Bezeichnung "Nordkurve 12".

(RP)
Mehr von RP ONLINE