1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Nordischer Weihnachtsmarkt im Leverkusener Neulandpark

Buden und Musik : Nordischer Weihnachtsmarkt im Leverkusener Neulandpark

Trotz Corona wird es auch diesmal wieder einen Nordischen Weihnachtsmarkt im Neuland-Park geben. Der Termin ist am kommenden Wochenende, 11. und 12. Dezember. Für die Besucher gilt die 2G Regel (geimpft oder genesen).

Dies wird an den Eingängen mit dem jeweiligen Ausweis geprüft. Maskenpflicht besteht in Warteschlangen, im Ausstellerzelt und immer dann, wenn Mindestabstände nicht eingehalten werden können.

Von den insgesamt 60 Ausstellern gab es einige Absagen, die der aktuellen Pandemie zuzuordnen sind, schreibt die Stadtverwaltung. Dazu gehörten auch die beliebten Rentiere. Für die Kinder gibt es wieder die Wichtelwerkstatt, den Bastelstand der Förster, ein historisches Kinderkarussell und selbstverständlich auch den Weihnachtsmann, der die Wünsche der Kinder entgegen nimmt. Auch wird eine kulinarische Reise durch Skandinavien angeboten. Von Elchbratwürstchen über Flammlachs, Julmust (traditionell schwedische Weihnachtslimonade), Glögg (Glühwein) und Lappin Kulta (finnisches Bier), bis hin zu Waffeln nach schwedischer Art mit Moltebeeren reicht das Angebot. Dies kann rund um große Feuerschalen genossen werden.

Kunsthandwerk, dekoratives und nützliches, findet sich auf dem Markt. „Agnetha Affair“, eine Abba-Coverband“, spielt am Samstag um 18 Uhr die  Hits der Schweden. Am Sonntag spielt ab 15.30 Uhr die Gruppe „Kärnseife“ Weihnachtshits.

(bu)