1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Niedergestochener Leverkusener schwebt ins Lebensgefahr

In der Kölner Südstadt gefunden : Niedergestochener Leverkusener schwebt in Lebensgefahr

Die Mordkommission ermittelt zu einem Vorfall in der Kölner Südstadt. Ein Leverkusener ist dort mit Stichverletzungen gefunden worden. Er schwebt in Lebensgefahr.

Die Polizei hat einen am Donnerstagmorgen mit lebensgefährlichen Schnittverletzungen nahe Kölner Volksgarten gefundenen Mann nun  zweifelsfrei identifiziert. „Bei dem Geschädigten handelt es sich um einen in Leverkusen gemeldeten, 32-jährigen polnischen Staatsbürger“, teilen Staatsanwaltschaft Köln und Polizei mit.

Der Mann schwebe auch nach einer mehrstündigen Operation weiterhin in akuter Lebensgefahr. Ein Zeuge hat am Donnerstag den Mann gefunden. Er soll in der Vorgebirgsstraße in der Südstadt gelegen haben. Rettungskräfte brachten ihn in die Klinik.

Beamte einer Mordkommission haben die Ermittlungen aufgenommen. Ablauf und Hintergründe der Tat liegen noch völlig im Unklaren.

(LH)