Leverkusen: Neun-Meilen-Lauf ist nicht durch Sperrung gefährdet

Leverkusen: Neun-Meilen-Lauf ist nicht durch Sperrung gefährdet

Die Nachricht, dass der Landesbetrieb Straßen.NRW wegen Baumaßnahmen den Radweg zwischen Wiesdorf und Hitdorf am Rhein in den nächsten Wochen sperren wird, hat bei einigen Teilnehmern des Neun-Meilen-Laufs Irritationen ausgelöst. Der Lauf, der traditionell am 1. Mai stattfindet, führt auch an dieser Stelle vorbei.

"Ich habe bereits viele Anrufe bekommen", sagt Organisator Matthias Brandes. Die Läufer sorgten sich darüber, dass die Veranstaltung gefährdet sei. "Nein", versichert Brandes. "Der Lauf findet statt. Der Landesbetrieb hat sich eigens bereits erklärt, an diesen Tag die Sperrung aufzuheben und die Strecke so zu präparieren, dass sie für die Teilnehmer zur Verfügung steht." Der Zugang zum Neulandpark sei so gewährleistet. Allerdings werde es bei der Streckenführung in diesem Jahr dennoch eine kleine Änderung geben, erklärt Brandes. Der Laufweg wird teilweise über die Schiffsbrücke nahe der Wuppermündung führen, der zuständige Verein habe dies dankenswerterweise genehmigt. Streckenposten stünden an Ort und Stelle bereit.

Übrigens feiert der Neun-Meilen-Lauf in diesem Jahr ein Jubiläum: Er findet zum zehnten Mal statt. Weitere Informationen finden Interessierte auf der Internetseite

  • Leverkusen : 9-Meilen-Lauf mit geänderter Baustellen-Route

9meilenlauf.de.

(s-g)