Leverkusen Neue Hoffnung für Supermarkt in Rheindorf-Nord?

Leverkusen · Dem gefühlt schon ewig dauernden Politik-Drama um das Supermarkt-Projekt am Königsberger Platz fügte CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz gestern einen neuen Akt hinzu: Für den Rheindorfer Supermarkt hätte es längst eine Baugenehmigung geben müssen, weil dies nach dem Bebauungsplan von 1968 eben rechtlich möglich sei. Bei dieser Darstellung gestern in der Bezirksvertretung I schlug die Euphorie bei den Politikern hohe Wellen. Die Einstufung "Skandal bei der Stadtverwaltung" hing deutlich, wenn auch unausgesprochen im Sitzungssaal.

(US)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort