Leverkusen: Nach Karneval wird Funkenplätzchen verschönert

Leverkusen: Nach Karneval wird Funkenplätzchen verschönert

Mit Hilfe von Städtebaufördermitteln wurde im vergangenen Jahr mit dem Umbau des Zentralen Omnibusbahnhofes begonnen werden. Nun steht ein weiteres Projekt des Integrierten Handlungskonzeptes (InHK) Leverkusen-Wiesdorf vor der Umsetzung.

Nach Karneval soll es mit dem Umbau des "Funkenplätzchens", dem mittigen kleinen Platz in der Fußgängerzone, weitergehen, berichtet die Stadtverwaltung. Federführend ist der Fachbereich Stadtgrün, die Baumaßnahme wird mitfinanziert aus Mitteln der Städtebauförderung. Nachdem vergangenes Jahr bereits der westliche Glaspavillon abgebrochen wurde, steht nun auch der Abbruch des östlichen Glaspavillons an.

Anschließend starten die Rohbauarbeiten zur Sanierung der beiden Hochbeete, auf Höhe des Cafés Extrablatt und der Rathausgalerie. Die beiden maroden Mauerwerkeinfassungen werden entfernt und durch neue größere Beete mit Betoneinfassung ersetzt. Im Sommer sollen die Sanierungsarbeiten an den beiden Hochbeeten abgeschlossen sein. Auch die sich unter den Pavillons befindenden Versorgungseinheiten werden bis dahin verlegt.

(RP)