1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Serie Mein Garten: Mit Kissen und Fell raus ins Grüne

Serie Mein Garten : Mit Kissen und Fell raus ins Grüne

Terrasse und Balkon ähneln immer mehr einem Wohnzimmer im Freien. Outdoor-Teppiche sind der Renner in diesem Sommer.

"Menschen haben eine besondere Beziehung zur Natur. Garten, Terrasse oder Balkon sind Orte, um den Alltag eine Zeit lang zu vergessen", sagt Christian Mörsch, Leiter der Stress-Management-School in Wuppertal, Entspannungspädagoge und Outdoor-Relax-Trainer. Kein Wunder, dass immer mehr Familien das Wohnzimmer nach draußen verlegen, sobald das Wetter mitspielt. Und da soll es ebenso hübsch sein wie drinnen. Viele Outdoor-Accessoires unterscheiden sich nur noch wenig von denen in der Wohnung selbst.

Wetterfeste Sitzsäcke, in denen es sich gemütlich mit einem Glas Wein lümmeln lässt, gibt es von Grasgrün bis Knallrot, in Blümchen- oder Tierprint-Optik für die Terrasse. Lounge-Sessel und Sofas mit bequemen und dekorativen Kissen sind der Renner. Dem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt.

Der nüchterne Balkon eines Mehrfamilienhauses oder die Terrasse eines Reihenhäuschens werden mit Kelim-Kissen und buntem Outdoor-Teppich zur orientalischen Lodge. Zwischen Pflanzen sorgen marokkanische Windlichter für die richtige Atmosphäre. Hängematten sind bunt gestreift oder haben edle Naturfarben und laden zum Schaukeln unterm Sternenhimmel ein.

  • Serie Mein Garten : Mit Kissen und Fell raus ins Grüne
  • Serie Mein Garten : Mit Kissen und Fell raus ins Grüne
  • Serie Mein Garten : Mit Kissen und Fell raus ins Grüne

Wer nicht viel Geld ausgeben will, baut sich seine Sitzlandschaft aus Europaletten selbst, die natürlich erst durch die richtige Auflage bequem und zum Hingucker werden. Besonders edel wirken dicke Sitzauflagen in Natur, Schlamm oder Hellgrau, die mit vielen kleinen, bunten Kissen farbig auflockert werden. In begrünten Gartenlauben machen sich Lachs- oder Violett-Töne gut, die an Flieder oder Rosen erinnern, oder aber florale Muster, die gediegenen Landhaus-Charakter ins Gartenleben bringen. Aber auch Tierfelle - ruhig Imitate - bieten sich als dekorative Unterlagen an, die der Holzbank ein bisschen neo-alpinen Charakter verleihen. Nebenbei wärmen sie an kühleren Abenden.

Sehr modern sind übrigens Teppiche für draußen. Diese lassen sich entweder selbst aus Bast mit groben Nadeln häkeln oder aber in allen Stilrichtungen kaufen. Mittlerweile gibt es sie aus wetterfestem Kunststoff, teilweise aus Flaschen recycelten Polyesterfasern. Wasser und Schmutz sollen abperlen.

Wer es gerne barock mag, findet sogar beschichtete Exemplare im Orientmuster, die auch als Picknickdecke genutzt werden können.

(RP)