1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Mann nach Messerstich in Lebensgefahr

Leverkusen : Mann nach Messerstich in Lebensgefahr

Ein 41-jähriger Mann ist in am frühen Samstagmorgen in der Wiesdorfer Fußgängerzone von drei Männern angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur.

Wie die Polizei berichtet, war der Mann gegen 5 Uhr morgens in der Nähe eines Fastfood-Restaurants mit drei Männern in Streit geraten. Während der Auseinandersetzung sei das Opfer zusammengebrochen und habe eine lebensgefährliche Stichverletzung erlitten. Der 41-Jährige wurde notoperiert, inzwischen ist er nach Angaben der Ärzte außer Lebensgefahr.

Die drei Männer flüchteten nach dem Angriff. Der Haupttäter ist der Beschreibung zufolge etwa 1,70 Meter groß und kräftig. Er hat kurze, schwarze Haare und trug eine schwarze Jogginghose und eine sehr auffällige Jacke in neon-orange. Auf der Jacke befinden sich ein silberner Schriftzug "THUG LIFE" und ein großes Totenkopf-Emblem auf dem Rücken.

Der zweite Täter ist etwa 1,80 Meter groß und schlank. Er soll durch seine "krumme Körperhaltung" aufgefallen sein und schwarze Kleidung getragen haben. Der dritte Täter ist etwas kleiner und dünn. Er hat hellbraune Haare und trug eine weiße Hose und ein schwarzes Hemd.

Eine Mordkommission ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei unter 0221/229-0 oder per E-Mail unter info@polizei-koeln.de entgegen.

(ots)