1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Macheten-Mann aus Leverkusen weiter auf der Flucht

Attacke im Schnellrestaurant : Macheten-Mann weiter auf der Flucht

(bu) Der 40-jährige Albaner, der am Donnerstag in einem Schnellrestaurant einen 36-jährigen Mazedonier durch Macheten-Hiebe verletzt hat, ist weiter auf der Flucht. Wie die Polizei am Freitag berichtete, läuft die Fahndung nach dem Mann weiter.

Er sei der Polizei namentlich bekannt. Die Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen war kurz nach der Attacke ergebnislos geblieben. Bei dem Angriff war der 36-Jährige durch die Macheten-Hiebe verletzt und vorsorglich zur Behandlung in eine Klinik gebracht worden. Die Verletzungen seien aber nicht allzu schwer, berichtet ein Polizeisprecher.

Die Hintergründe der Attacke sind weiter unklar. Die beiden Männer sind Bekannte. Sie waren am Donnerstagnachmittag in dem Schnellrestaurant in Streit geraten. Der Albaner verließ das Restaurant und kehrte kurz darauf mit einer Machete zurück. Dann ging er auf sein Gegenüber los.