1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Levliest in Leverkusen: Viel Lesestoff für die Ohren

Leverkusener Buchwoche digital : Viel Lesestoff für die Ohren

Bei der Leverkusener Buchwoche steht jedes Tagesprogramm unter einem neuen Thema. Los geht es am 19. Juni. Es gibt unter anderem Podcasts und gestreamte Lesungen.

Leverkusen (mkl) Die 11. Leverkusener Buchwoche wurde vom April in den Juni (19. bis 25.) verschoben und findet erstmal ausschließlich „on air“ statt: über Radio Leverkusen (Podcasts), gestreamte Veranstaltungen auf dem Youtube-Kanal „Levliest“ und aufgenommene Videos siehe auf der Seite www.kulturstadtlev.de. Jedes Tagesprogramm steht unter einem bestimmten Thema.

Samstag, 19. Juni, Wie im Film“

18 Uhr  – Eröffnung im Live-Stream aus der Stadtbibliothek: Ralph Caspers (Moderator „Sendung mit der Maus“) liest aus seinem Buch „Wenn Riesen reisen“.

Podcasts (radioleverkusen.de und in Radio-Leverkusen-App): Von Engeln und Schlangen. Claudia Freyer liest aus ihrem Science-Thriller;  „Krieg der Tollitäten  – satirischer Roman von Jo Hagen.

Online-Premiere auf dem Levliest-Youtube-Kanal: Talk mit Ute Mader, seit 1990 verantwortlich für das Kommunale Kino im Agam-Saal, im Gespräch.

Sonntag, 20. Juni: „Traumbilder – Texte aus dem Literaturlabor Leverkusen“, inspiriert durch Bilder Leverkusener Künstler

  • Ist bei „Leverkusen liest“ mit am
    Breites Angebot im Netz : Festival „Levliest“ verspricht Spannung und Gefühle
  • Blick auf ein Schild mit dem
    Preis wurde in Köln verliehen : Grimme Online Award für einfallsreichen Lehrer im Lockdown und Tiktok-Videos
  • Beim digitalen Tag der offenen Tür
    Digitales Angebot : Musikschule: Tag der offenen Tür

Podcast-Lesungen von Mitgliedern der Studiobühne (radioleverkusen.de und in Radio-Leverkusen-App): „Häutungen“ von Christian Linker (Bild „Schichtwechsel“ von Birgitta Buse); Steuerknüppel“ von Andreas Miller (Lichtmalerei von Pia Axmacher); „Der Fleck“ von Michaela Gawlick (Foto „Wasserhahn“ von Jo Seibt); „Und so wird mir klar, du bist das Letzte, was ich sah“ von Marie van Veen (Foto „Keine Angst vor Schwarz“ von Jo Seibt); „Kollateralschaden“ von Andreas Miller (Bild „Der Bunker“ von Christine Kamps); „Der Eiffelturm“ von Anja Reetz (Bild „Paris“ von Birgitta Buse“); „Rosenmonat“ von Jule Job (Bild „Rose vom Mars“ von Ulrike Tartler); „Ruhe“ von Florian Penven (Collage „Ruhe“ von Debora Weusthof); „Die alte Kellertür“ von Hans Schmitz (Bild „Alte Kellertür“ von Angela Steinert).

Online-Premieren auf Levliest-Youtube-Kanal: Traumfabrik-Lesung der Studiobühne im Künstlerbunker; Talk im Agam-Saal mit Ulrich Bornewasser (Currenta);

19 Uhr Live-Stream aus der Galerie Künstlerbunker mit Lesung, Videos, Bildern und Musik, zusammengetragen von Katharina Meierjohann, Anna Matzek und Peter Kaczmarek.