1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

„Levliest“ findet erstmals im Internet statt

Breites Angebot im Netz : Festival „Levliest“ verspricht Spannung und Gefühle

Die 11. Leverkusener Buchwoche „on Air“ hält Podcasts, Lesungen im Livestream und Videos vom Talk im Agam-Saal bereit. Ralph Caspers, Moderator der „Sendung mit der Maus“, hat die Patenschaft des Festivals übernommen.

Die Planung der elften Leverkusener Buchwoche Levliest war für die Organisatorinnen Anke Holgersson und Tanja Dietrich so schwierig wie keine zuvor.

Erst musste das lokale Literaturfestival wegen der Corona-Lage vom April in den Juni, genauer gesagt auf die Tage von Samstag, 19. bis Freitag, 25. Juni, verschoben werden, ohne die dann geltenden Bedingungen zu kennen. Man ging auf Nummer sicher und kreierte das erste „Levliest on Air“ mit einer Mischung aus vorbereiteten Podcasts, aufgezeichneten Talks und Bühnenformate auf der Video.Plattform Youtube, einem literarischen Whiskey-Tasting per Zoom und Livestreams aus der Stadtbibliothek, die das Festival mit veranstaltet. Dort findet wie immer die Eröffnungslesung der Buchwoche statt. Dieses Mal ist Ralph Caspers zu Gast, Moderator der „Sendung mit der Maus“ und Autor der Kindersendung „Wissen macht Ah!“, der die Patenschaft des 11. Levliest übernommen hat. Er stellt am 19. Juni um 18 Uhr sein Buch „Wenn Riesen reisen“ im Livestream vor.

Auf Lesungen an ungewöhnlichen Orten wie Kneipen, Dessous-Läden, dem Amtsgericht oder der Avea musste man dieses Jahr verzichten. Dafür ist Radio Leverkusen nun Gastgeber, auf dessen App und Internetseite Interessierte sich zu den Programmpunkten klicken und überall zuhören können.

  • Autorin Regula Venske wird bei „Lust
    Autoren zu Gast : Literatur-Livestream der VHS zur „Freiheit des Wortes“
  • Museumsmitarbeiterin Melanie Wunsch mit dem ersten
    Neanderthal Museum in Mettmann engagiert sich : Inklusives Kinderbuch zur Steinzeit
  • Die Impffortschritte wirken.
    Corona aktuell : Inzidenz in Leverkusen sinkt weiter

Jeder Tag steht unter einem bestimmten Motto. „Wie im Film“ heißt es zum Start mit Podcasts von Claudia Freyer, die aus ihrem Science-Thriller „Von Engeln und Schlangen“ liest, der in Berlin des Jahres 2042 spielt. Oder dem „Krieg der Tollitäten“ von Jo Hagen. Die Podcasts werden nach Programm freigeschaltet und bleiben danach abrufbar, sodass jeder die passender Zuhör-Zeit selbst bestimmen kann. Das gilt auch für die aufgezeichneten Levliest-Talks aus dem Agam-Saal, die als Online-Premieren auf dem Youtube-Kanal von Levliest zu sehen sind.

Der Sonntag ist dem Literaturlabor Leverkusen gewidmet, das 2020 die Anthologie-Traumbilder veröffentlichte. Jeder Text ist von einem Kunstwerk inspiriert. Am 21. Juni werden vier Podcasts zum Thema „Gefühlswelten“ freigeschaltet. Außerdem liest Krimi-Autor Horst Eckert im Livestream aus seinem neuen Politthriller „Die Stunde der Wut“. Dienstags dreht sich alles um die Liebe, am Mittwoch dann um den Tod, am Donnerstag um lokale Schätze. Unter anderem aus der BayArena kommt (eventuell mit Publikum) eine Lesung aus dem Kinderbuch „Löwenstark – Der brasilianische Superstar“.

Zum Abschluss steht der Programmpunkt „Zeitreisen und Abenteuer“ an, unter anderem mit der beim Publikum so beliebten Trash-Lesung. Zusätzlich finden viele schulinterne Veranstaltungen rund ums Buch statt.

Das komplette Programm und weitere Informationen finden Interessierte auf der Homepage der Veranstaltung unter www.levliest.de.