Leverkusens Kleinste Sitzung Jecken und Sammler

Leverkusen · „Leverkusens Kleinste Sitzung“ gibt es auch diesmal wieder nicht richtig in echt. Ersatzweise ist Kabarettist Torsten Schlosser mit Corona-Schutzanzug und Kamerateam hinein in fidele Haushalte und hat Späße zusammengetragen. Das Ergebnis soll sich sehen lassen können – an diesem Samstag auf Youtube.

 Sie selbst hatten schon mal viel Spaß: Die Jungs von Leverkusens Kleinster Sitzung beim Proben und Filmen.

Sie selbst hatten schon mal viel Spaß: Die Jungs von Leverkusens Kleinster Sitzung beim Proben und Filmen.

Foto: Miserius, Uwe (umi)

Sie gilt als Zugpferd des Kulturausbesserungswerks (KAW): Leverkusens Kleinste Sitzung (LKS). Doch auch in dieser Session steht der Saal als Kulisse für den alternativen Karneval coronabedingt nicht zur Verfügung. Komplett verzichten müssen LKS-Fans auf die künstlerischen Beiträge der Gelegenheits- und Antijecken indes nicht. Vielmehr können sie sich an diesem Samstag, 19. Februar, an ihren heimischen Bildschirmen auf dreistündiges Kabarett mit rund 15 Beiträgen freuen.