1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusener Mieterverein befragt Parteien zur Wahl

Befragung des Mietervereins Leverkusen : Wohnen und Mieten im Fokus der Parteien

Welche Partei vertritt die Interessen der Mieter am besten? Dem Mieterverein Leverkusen ist klar, dass sich die Frage nicht so einfach beantworten lässt. Dennoch wertet er die von ihm durchgeführte Befragung der politischen Bewerber zur Kommunalwahl bereits jetzt als Erfolg.

Er  könne so  Mietern „Hilfen bei der Wahlentscheidung geben, ohne selbst politisch Partei zu ergreifen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Sämtliche Antworten zeigten, dass das Thema „Wohnen und Mieten“  von großer Wichtigkeit sei, viele der befragten Leverkusener Parteien hätten es sogar als eins der ganz zentralen in der kommunalpolitischen Arbeit dargestellt. „In der Auswertung der einzelnen Antworten kann festgestellt werden, dass naturgemäß keine der Parteien vollständig mit den Standpunkten des Mietervereins übereinstimmt“, schreiben der Vorsitzende des Mietervereins, Ralph Kleine und Geschäftsführer André Juffern.

Alle Parteien befürworten Klima- und Umweltschutz. Bei den Kosten werde häufig auf die Bundes- oder Landesebene verwiesen. „Aus unserer Sicht ist dies verständlich, zum einen gibt es kaum freie kommunale Mittel, zum anderen brauchen wir hier eine bundesweite Lösung“, schreiben Kleine und Juffern.

Zutreffend  sei, dass Oberbürgermeister Uwe Richrath  sein Wahlversprechen, in vier Jahren 1000 Wohnungen entstehen zu lassen, erreicht und übertroffen habe. „Aus Sicht des Mietervereins ist dies jedoch noch lange nicht ausreichend, um den Bedarf zu decken“, heißt es weiter. Zudem müsse   vor allem preisgünstig gebaut werden.

Im Besonderen begrüßt der Mieterverein, dass alle befragten Parteien darin übereinstimmen, die städtischen Wohnungsgesellschaft WGL in kommunaler Hand behalten wird.

Ein kleiner Wermutstropfen: Längst nicht alle angeschriebenen   Parteien haben an der Befragung teilgenommen, berichtet der Mieterbund. Die AfD gab Zeitgründe für die ausgebliebene Antwort an, Bürgerlise und  Grüne hätten gar nicht  geantwortet.  „Die Partei“  und „BüFo Klimaliste“ konnten nicht erreicht werden.

Die Antworten der Leverkusener Parteien sind im Detail auf der  Homepage des Mietervereins einsehbar:  www.dmb-mieterverein-leverkusen.de

abrufbar.

(bu)