Sieg über den 1. FC Kaiserslautern: Dezimiertes Bayer Leverkusen gewinnt das DFB-Pokalfinale
EILMELDUNG
Sieg über den 1. FC Kaiserslautern: Dezimiertes Bayer Leverkusen gewinnt das DFB-Pokalfinale

Leverkusener Digitalnomade Weltreisender will nicht nach Hause

Leverkusen · Versicherungsmakler aus Leverkusen ist Digitalnomade. Er genießt derzeit die entspannte Atmosphäre im Oman.

 Christoph Huebner hat sich gut eingelebt im Oman. Wie die Omanis auch, trägt er die Kumma als Kopfbedeckung und den Dishdasha, das traditionelle Gewand der omanischen Männer. 

Christoph Huebner hat sich gut eingelebt im Oman. Wie die Omanis auch, trägt er die Kumma als Kopfbedeckung und den Dishdasha, das traditionelle Gewand der omanischen Männer. 

Foto: Christoph Huebner

Ja, Christoph Hueb­ner hätte nach Hause fliegen können. Das Angebot des Auswärtigen Amts, deutsche Staatsbürger heimzuholen, lag vor. Aber nein! Der 37-Jährige bleibt lieber, wo er ist: 29 Grad, trockene warme Luft, der angenehm temperierte Ozean, die Offenheit der Menschen und eine ehrliche  Gastfreundschaft. Seit drei Wochen befindet sich Huebner im Oman und schwärmt von seiner Wahlheimat: „Tolle Küche, tolle Landschaft, tolle Menschen.“ Corona? Die Lage ist entspannt. Das Land ist fast so groß wie Deutschland, doch gibt es viel mehr Platz. In der rund 3,5 Millionen Menschen zählenden Bevölkerung sind laut Infodienst worldometers derzeit gerade mal gut 100  infiziert, Todesfälle gab es bisher nicht.