1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Weiter langes Warten auf den Führerschein

„Stau“ in Leverkusen : Weiter langes Warten auf Termine bei der Führerscheinstelle

Wer derzeit einen Termin bei der Führerscheinstelle des Straßenverkehrsamtes Leverkusen benötigt, muss noch immer wochenlange Wartezeiten in Kauf nehmen. Dies bestätigte am Donnerstag eine Sprecherin der Stadt.

Ursache für diese ungewöhnlichen Verzögerungen sei weiterhin die Corona-Krise. Speziell beim Lockdown (im März) seien viele Vorgänge unbearbeitet geblieben: „Dies liegt auch daran, dass die Führerscheinstelle auf die Mitarbeit und Zuarbeit externer Stellen, wie beispielsweise das Kraftfahrt-Bundesamt oder TÜV, Staatsanwaltschaften, Begutachtungsstellen, Fachärzte usw. angewiesen ist“, begründet die Stadtsprecherin. Zur Lösung des Problems soll noch mehr Personal eingestellt werden. Der städtische Tipp, wie etwa Berufskraftfahrer und andere Personen mit besonderen Anliegen an einen „schnellen“ Termin kommen: Diese spezielle Mail-Adresse nutzen:

1.      „Termine-Fuehrerscheinstelle@stadt.leverkusen.de“

2.      Die besondere Dringlichkeit des Termins begründen.

3.      Telefonnummer angeben, damit städtische Mitarbeiter per Anruf einen Termin mitteilen können.

Bei „weniger dringlichen Anliegen“ könne es allerdings „durch die begrenzten Terminkapazitäten und die hohe Nachfrage leider zu längeren Wartezeiten kommen“, warnt die Sprecherin der Stadt. Dies deckt sich mit den Versuchen unserer Redaktion, zu allen möglichen Tag- oder Nachtzeiten per Mail oder online bei der Stadt einen Termin zu bekommen. Wer auf diesen Weg angewiesen ist, kann nur noch verzweifeln.