1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen VR Bank bildet jetzt auch einen IT-Kaufmann aus

Bewerbungsphase für 2021 läuft : VR Bank bildet jetzt auch einen IT-Kaufmann aus

Neun Nachwuchsbanker und ein angehender Kaufmann für Digitalisierungsmanagement haben ihre Ausbildung bei der Genossenschaftsbank begonnen.

Bei der VR Bank Bergisch Gladbach-Leverkusen sind jetzt zehn junge Menschen ins Berufsleben gestartet. Neun werden zu Bankkaufleuten, einer zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement ausgebildet. VR-Bank-Chef Lothar Uedelhoven begrüßte die Azubis gemeinsam mit Personalchef Raphael Franken und Ausbildungsleiterin Katharina Temme. Zweieinhalb Jahre lang (Kaufmann für Digitalisierungsmanagement drei Jahre) werden die Berufseinsteiger das Bankgeschäft in all seinen Facetten kennenlernen.

„Unsere Auszubildenden übernehmen bei uns früh Verantwortung, zum Beispiel auch in Projekt- und Gruppenarbeiten, in denen sie praxisrelevante Lösungen erarbeiten und umsetzen“, sagt Uedelhoven. Dies gelte auch für den IT-Azubi. Die VR Bank investiert nach eigenem Bekunden überdurchschnittlich stark in die Fort- und Weiterbildung, etwa durch Seminare, Trainings und berufsbegleitende Studiengänge wie den Bankfachwirt, den Bankbetriebswirt oder das Bachelor-Studium.

Insgesamt bildet die Genossenschaftsbank derzeit 26 junge Menschen zu Bank- und Immobilienkaufleuten sowie für Digitalisierungsmanagement aus. Im kommenden Jahr bietet die VR Bank zwölf Ausbildungsplätze an. Mehr unter www.vrbankgl.de/ausbildung. Eine weitere Möglichkeit, erste Einblicke in das Bankgeschäft zu bekommen, ist ein Praktikum. „Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist ein Praktikum aber nicht“, erklärt Ausbildungsleiterin Katharina Temme. „Angehende Banker sollten Kontaktfreude, Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke, Kundenorientierung und analytisches Denken mitbringen.“

(gut)