1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: TBL sperrt für Sanierung Hauptstraßen

Vollsperrung in Leverkusen-Schlebusch : TBL sanieren drei Monate lang Hauptverkehrsachse

Ab Mittwoch, 11. Juli, gibt es in Schlebusch vermutlich eine Stauschau im großen Stil: Die städtischen Technischen Betriebe beginnen mit der Straßeninstandsetzung der Oulustraße/Bergische Landstraße/Mülheimer Straße.

„Gearbeitet wird in vier Bauabschnitten jeweils unter Vollsperrung“, teilen die TBL mit. Für jeden Bauabschnitt rechnen die TBL mit rund drei Wochen.

Die Abschnitte:
1. Zwischen der Gezellinallee und der südlichen Einmündung Münsters Gäßchen

2. Zwischen der südlichen Einmündung Münsters Gäßchen und der Kreuzung Von-Diergardt-Straße/Hammerweg

3. Zwischen der Kreuzung Von-Diergardt-Straße/Hammerweg und der Straße Dhünnberg

4. Zwischen der Straße Dhünnberg und dem Willy-Brandt-Ring.

Der Bau: Die Asphaltdecksicht wird erneuert, die Bushaltestellen barrierefrei aus- und umgebaut, die Pflasterfläche der Fahrbahn in Höhe Lindenplatz durch Asphalt ersetzt, eine neue Fußgängerinsel auf Höhe des Wuppermannparks gebaut.

Die Umleitung: läuft über Herbert-Wehner-Straße, Karl-Carstens-Ring und Willy-Brandt-Ring und wird beschildert. Auch die Busse fahren in den zwölf Bauwochen diesen Weg.

Im ersten Bauabschnitt gilt: Die nördliche Zufahrt Münsters Gäßchen ist dicht. Die Ein- und Ausfahrt über die südliche Zufahrt bleibt frei. Die Tiefgaragen sollen erreichbar bleiben, versprechen die TBL.

(LH)