Leverkusen: Stiller Alarm verrät Einbrecher

Polizeieinsatz in Leverkusen: Stiller Alarm verrät Einbrecher in Opladen

Ein stiller Alarm auf dem Smartphone hat am frühen Morgen einen Einbrecher in Opladen verraten.

Gegen 4 Uhr am Mittwoch hatte der Einbrecher (40) den Alarm ausgelöst, als er an einem Haus auf der Altstadtstraße einen Rollladen hochschob und das Fenster aufhebelte.

Kurz nach der Benachrichtigung der abwesenden Hausbesitzerin per automatisiertem Anruf auf deren Smartphone machten sich Polizisten der Wache Opladen auf den Weg zum Tatort. Sie umstellten das Haus und nahmen von einer Nachbarin den Hausschlüssel entgegen.

  • Bundespolizei Dortmund : Smartphone im Zug gestohlen - Ortungssoftware führt zum Dieb

Schnell fanden sie den Einbrecher, der sich im Keller des Hauses versteckt hatte. Ein Hundeführer und sein Diensthund konnten den Mann überwältigen. Der 40-jährige Leverkusener war nach seiner Festnahme geständig. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen schweren Diebstahls eingeleitet.