1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Stadt will Realschule in Gesamtschule umwandeln

Leverkusen : Kommt eine dritte Gesamtschule in Wiesdorf?

Die Stadt Leverkusen will die Einrichtung einer dritten Gesamtschule prüfen. Möglicher Standort: die Realschule Am Stadtpark, Wiesdorf.

Liegen die Voraussetzungen für eine Gesamtschule nicht vor, soll die Realschule zu einer Ganztagsschule entwickelt werden. In beiden Fällen muss die Schule erweitert werden.

Dies wünscht sich zumindest eine knappe Mehrheit der Schulkonferenz. Für die Schulform "Gesamtschule" waren zehn, dagegen acht Mitglieder der Konferenz. Der Schulausschuss soll die Stadt am heutigen Montag beauftragen, mit der Prüfung zu beginnen. (heute, 17 Uhr, Verwaltungsgebäude Goetheplatz, Raum 107, öffentlich).

Schulleiter Wolfgang Wirsing begründet den Wunsch nach Änderungen mit den rasanten gesellschaftlichen Veränderungen: "Mit den Instrumenten und Ausstattungen der Realschule stoßen wir immer häufiger an die Grenzen des Machbaren." Nach vielen Gesprächen mit Lehrern, Eltern und Schülern sei man zur Erkenntnis gelangt, dass ein Wechsel zur Gesamtschule nötig sei.

Die Gesamtschulpläne wurden offenbar durch die Stadt angestoßen. "Die Schulkonferenz der Realschule... sollte ein Votum zur zukünftigen Schulform (Realschule oder Gesamtschule) und zur Frage Halbtagsschule oder Ganztagsschule abgeben." Beide Entscheidungen seien wichtig für die Planung der Sanierungs- und Umbaumaßnahmen, heißt es in dem Schreiben der Schule an die Stadt vom 22. Dezember.

Schuldezernent Marc Adomat fordert einen schnellen Beschluss der Politik. Danach sollen "Sondierungsgespräche" mit der Schullaufsicht Köln und eine Elternbefragung folgen.

(US)