1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Segelflugzeug muss Drohne ausweichen

Polizei bittet um Hinweise : Segelflugzeug muss Drohne ausweichen

Beinahe wären ein Segelfluglehrer und sein Schüler in etwa 715 Metern Höhe mit einer Drohne zusammengestoßen. Die Polizei suchte vergeblich nach dem Piloten der Drohne und hofft nun auf Augenzeugen.

Ärger am Himmel: Ein Flugschüler (21) und sein Lehrer (34) riefen am Sonntagmittag die Polizei und berichteten von einem nicht angemeldeten Drohnenflug in Höhe der Alkenrather Straße. Das Lehrer-Schüler-Gespann habe ausweichen müssen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Während des Schulungsflugs habe das Kollisionswarnsystem Alarm geschlagen. Fluglehrer und -schüler entdeckten daraufhin die Drohne, die sich in etwa 715 Metern Höhe oberhalb ihres Segelflugzeugs befunden haben soll. Eine Streifenwagenbesatzung suchte am Boden nach dem mutmaßlichen Drohnenpiloten – ohne Erfolg. Die Beamten schrieben eine Anzeige gegen unbekannt wegen Gefährdung des Luftverkehrs. Zeugen, die Hinweise auf denDrohnenpiloten geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221-229 0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.