1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Rechtsradikale Schmierereien in Schlebusch

Staatsschutz ermittelt in Leverkusen : Rechtsradikale Schmierereien in Schlebusch

Ein Hakenkreuz auf der Kirchentür von St. Andreas und die Zahlenfolge „430“ am Fensterrahmen sowie am Mauerwerk der Kirche, Verunstaltungen der Statue von Vinzenz Jakob von Zuccalmaglio und der Heiligen Elisabeth vor dem Plfegeheim St. Elisabeth sowie weitere gesprühte Symbole und Zahlen in der Fußgängerzone von Schlebusch: Am Sonntagmorgen waren der Polizei zahlreiche Schmierereien von Sprayern gemeldet worden.

Nach ersten Erkenntnissen will der Pfarrer der St.-Andreas-Kirche zwischen 0 und 2 Uhrverdächtige Geräusche wahrgenommen haben.

Der Staatsschutz ermittele nun wegen verfassungsfeindlicher und polizeifeindlicher Symbolik, teilte eine Polizeisprecherin mit. Hinweise auf den oder die Täter nimmt der Staatsschutz unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

(sug)