Polizeieinsatz in Duisburg-Marxloh: Zwei Kinder in Marxloh durch Angriff schwer verletzt
EILMELDUNG
Polizeieinsatz in Duisburg-Marxloh: Zwei Kinder in Marxloh durch Angriff schwer verletzt

Immobilien-Messe in München Leverkusen präsentiert Projekte bei der „Expo Real“

Leverkusen/München · Erneut präsentiert sich der Standort Leverkusen auf der Immobilienmesse Expo Real. Vom 11. bis 13. Oktober öffnet die größte Messe für Immobilien und Investitionen in Europa in München.

 Das geplante Bahnhofsquartier in der neuen Bahnstadt wird unter anderem in München vorgestellt.

Das geplante Bahnhofsquartier in der neuen Bahnstadt wird unter anderem in München vorgestellt.

Foto: Kadawittfeldarchitekten

Mit dabei sind Wirtschaftsförderung Leverkusen und Stadt Leverkusen am Gemeinschaftsstand des Vereins Region Köln-Bonn unter dem Motto „Das Herz der Metropolregion Rheinland“.

Die Wirtschaftsförderung Leverkusen hält zahlreiche innovative neue Büro- und Gewerbeprojekte für die Teilnehmer der Messe bereit. So zum Beispiel das „Spirit Office“ in der Leverkusener City. Auf insgesamt sechs Etagen entstehen dort  bis 2023 7500 Quadratmeter moderne Bürofläche mit Dachterrasse, Fitnessbereich, Aufenthalts- und Kommunikationsflächen, Indoor-Begrünung und einem Co-Working-Bereich für Externe und künftige Mieter.

Das Opladener Bahnhofsquartier soll das neue Entrée zur Innenstadt Opladens werden und die Gesamtentwicklung „Neue Bahnstadt Opladen“ fortsetzen. Geplant ist ein gemischt genutztes Stadtquartier mit etwa 46.000 Quadratmeter  Bruttogeschossfläche und rund 25.000  Quadratmeter Nutzfläche für Wohnen, Büroflächen, Einzelhandel, Gastronomie, Dienstleistungen und ein Hotel. Die Fertigstellung des Stadtquartiers erfolgt voraussichtlich  2026. „Die Stadt Leverkusen will mit dieser nachhaltigen sowie zukunftsfähigen Standortentwicklung ein attraktives Umfeld für potentielle Investoren schaffen“, heißt es in einer Pressemitteilung. 

Das Team um WfL-Geschäftsführer Markus Märtens freut sich, dass die Messe in diesem Jahr wieder öffnet. „Endlich können wir unseren Standort und unsere Projekte wieder vor Ort einem breiten Publikum vorstellen. Es hat sich viel getan am Standort Leverkusen, das sich genauer anzuschauen lohnt“, so Märtens. 

Besucher in München finden Wirtschaftsförderung Leverkusen und Stadt Leverkusen in Halle B2, Stand 444.

(bu)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort